Kinderwagen-Zubehör

Kinderwagen-Zubehör: 10 must-have Accessoires

 

Es gibt so viele Kinderwagen. Und die kosten so viel Geld. Ihr habt euch die Entscheidung nicht leicht gemacht und den perfekten Kinderwagen gefunden. Aber wahrscheinlich habt ihr euch über das passende Kinderwagen-Zubehör noch keine großen Gedanken gemacht.

Warum auch?

Schließlich wissen die wenigsten werdenden oder frischgebackenen Eltern, was genau praktisch ist, was überflüssig ist, was hinderlich ist, und was man absolut und unbedingt braucht.

Deshalb haben wir (in hitziger Diskussion) eine Liste von unseren 10 Lieblingsprodukten zusammengestellt, die ihr (Mama, Papa, Oma oder Opa) dringend für den Kinderwagen braucht. Oder euch zumindest mal anschauen solltet.

Natürlich eignen sich auch alle diese Produkte perfekt als Geschenk.

Los geht es:

1. Kinderwagen-Tasche bzw. Organizer

Taschentücher, Schnuller, Schlüssel, Handy, Trinkflasche, Kekse, Mütze, Ersatzwindel, Spucktuch, unterwegs gesammelte Schätze…

Es hat schon seinen Grund warum die Tasche hier an erster Stelle steht. Die Wichtigkeit einer Kinderwagen-Tasche oder eines Kinderwagen-Organizers kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Ihr werdet eine Menge Sachen brauchen, wenn ihr mit Baby oder Kleinkind unterwegs seid.

Die Tasche sollte übersichtlich sein, nicht zu groß, sich leicht befestigen lassen, und natürlich an euren Kinderwagen passen. Der Griff vom Kinderwagen ist geradezu prädestiniert dafür, hier eine geschickt platzierte Tasche oder einen Organizer unterzubringen.

Ideal sind Organizer mit mehreren Fächern, von denen mindestens eins verschließbar sein sollte.

Bitte darauf achten: die Tasche darf nicht zu schwer sein – vor allem wenn ihr einen leichten Kinderwagen und ein kleines Baby habt. Sonst könnte das Ganze umkippen. Also legt euch lieber einen kleineren Organizer zu und bringt die richtig großen Sachen im Fach unter dem Baby unter. Safety first 🙂

Unser Favorit ist der Kinderwagen Organizer von Lässig. Praktisch, schön und qualitativ top! Er hat Platz für zwei Getränke und ein Hauptfach mit Reißverschluss.

Auch noch löblich erwähnen wollen wir diese Taschen:

 

2. Kinderwagen-Getränkehalter

Wer keine Kinderwage-Tasche braucht (gibt’s so jemanden?), eine Tasche ohne Getränkehalter hat, oder einfach zusätzlich noch Platz für Trinken benötigt, der sollte sich einen Getränkehalter zulegen.

Unser Favorit ist praktisch, hochwertig und vielseitig einsetzbar. Er funktioniert am Kinderwagen genauso wie im Auto, zu Hause oder unterwegs. Außerdem hat er auch noch Platz für ein paar Kekse und Gummibärchen. Oder das obligatorische, angelutschte Stück Brezel.

Munchkin Deluxe Snack- und Getränke-halter
Munchkin Asia Limited - Babyartikel
16,49 EUR

In die engere Auswahl sind auch noch diese Getränkehalter gekommen:

 

3. Kinderwagen-Reflektoren und Lichter

Sehen und gesehen werden. Einerseits ist das natürlich ein Sicherheitsaspekt. Gerade wenn ihr viel im Straßenverkehr, in der Dämmerung oder bei Dunkelheit unterwegs seid.

Uns fällt immer wieder auf, dass Kinderwagen mit zu wenig Reflektoren, und so gut wie nie mit aktiven Lichtquellen ausgestattet sind.

Hier kommt Abhilfe.

Unser Lieblingsprodukt in dieser Kategorie ist die aktive und auch noch supersüße Lichtquelle von Hippichick. Man kann sie ruck-zuck abmachen und auch mal an eine Tasche oder ein Dreirad klemmen. Sie ist angemessen hell und hat ein kindgerechtes aber nicht albernes Design.

Hippychick BUGGIBBB Buggi Kinderwagenlicht, leichtblau
Hippychick - Babyartikel
Derzeit nicht auf Lager

Aber auch folgendes Kinderwagen-Zubehör funktioniert gut und gibt ein wenig mehr Sicherheit:

 

4. Kinderwagen-Regenschutz

Seid ihr viel draußen unterwegs und nutzt den Kinderwagen als übliches Transportmittel, dann braucht ihr zwingend einen Regenschutz. Übrigens auch dann, wenn euer Zwerg sich strikt weigert, außerhalb des Kinderwagens zu schlafen und er deshalb öfters mal vor dem Haus steht und schnarcht.

Viele Kinderwagen haben den Regenschutz schon mit dabei. Dann braucht ihr natürlich keinen. Und für viele Kinderwagenmodelle gibt es einen genau passenden Regenschutz. Dann solltet ihr diesen kaufen.

Für alle anderen bietet sich ein Universalregenschutz an. Besonders natürlich auch für die, die mehrere Kinderwägen im Einsatz haben. Achtet auf die Belüftung und darauf, ob der Regenschutz einfach und schnell am Kinderwagen montiert wird.

Pluspunkt: Ein Regenschutz ist meist nicht teuer und wird nicht so oft genutzt. Es ist völlig okay, wenn ihr den preisgünstigen nehmt.

Wir finden diesen hier ziemlich gut. Es gibt ihn für Babywannen und Buggys. Er ist gut belüftet und lässt sich leicht anbringen.

Aber natürlich gibt es auch noch eine Reihe anderer Produkte:

 

5. Kinderwagen-Sonnenschutz

Für den Sonnenschutz gilt dasselbe wie für den Regenschutz. Ist an eurem Kinderwagen keiner dran, dann braucht ihr einen. Und selbst wenn einer dran ist, prüft bitte, ob dieser ausreicht. Baby sind empfindlich was Sonne angeht. Gerade wenn ihr im Hochsommer unterwegs seid, solltet ihr auf der Hut sein.

Achtet darauf, dass der Sonnenschutz den kompletten Bereich abdeckt, unter dem euer Baby liegt – vor allem der Kopf. Behaltet dabei im Auge, dass sich der Sonnenstand je nach Tageszeit verändert – und natürlich ändert ihr auch die Laufrichtung.

Der Sonnenschutz sollte einen geprüfte UV-Schutz aufweisen. Beachtet die Herstellerangaben!

Und falls ihr gerade keinen Sonnenschutz greifbar habt und trotzdem rausgehen wollt, dann greift euch ein Mulltuch, ein paar Wäscheklammern und befestigt das an eurem Kinderwagen. Besser als gar kein Sonnenschutz.

Falls ihr etwas professioneller vorgehen wollt, dann schaut euch diesen Sonnenschutz genauer an:

Ähnlich gut funktionieren diese Lösungen:

 

6. Kinderwagen-Schloss

So ein Kinderwagen ist oft eine teure Angelegenheit. Ähnlich wie ein Fahrrad sollte man ihn ebenfalls nicht ungesichert vor Geschäften, der Haustür oder dem Treffpunkt der Krabbelgruppe stehen lassen. Ein paar hundert Euro bekommen gerne mal Beine, wenn sie alleine gelassen werden.

Falls ihr bereits ein Fahrradschloss besitzt, könnt ihr das zweckentfremden. Lang, leicht und flexibel sollte es sein.

Falls ihr keines habt oder ein extra Schloss für den Kinderwagen anschaffen möchtet, dann schlagen wir dieses hier vor:

Auch diese eignen sich gut:

Angebot
'Buggyguard Schloss für Kinderwagen "Wild Schwein
Buggygear - Babyartikel
Derzeit nicht auf Lager
Koo-Di KD301 Kinderwagen verriegeln
Koo-Di - Babyartikel
12,44 EUR

 

7. Kinderwagen-Spielzeug

Wir kommen jetzt zu den wichtigen Dingen des Baby-Lebens. Richtig. Spielzeug. Der kleine Mensch möchte unterwegs ja auch beschäftigt werden. Sonst wird es voll langweilig. Vor allem dann, wenn man noch auf dem Rücken liegen muss und nur nach oben schauen kann.

Hier bietet sich ein Spielzeug an, das Abwechslung bietet, das man greifen kann, das ein paar Geräusche macht aber nicht überwältigt. Es sollte außerdem leicht zu befestigen sein.

Wir finden diese Kinderwagenkette besonders schön:

Fehn 074550 Kinderwagenkette Safari
Fehn - Babyartikel
19,99 EUR

Natürlich gibt es auch noch ganz viele andere Lösungen:

 

8. Kinderwagen-Fußsack

Wichtig! Denn kalt ist blöd.

Die Möglichkeiten hier sind fast endlos. Vom ganz leichten Sommerfußsack bis zum Thermo-Iglo-Schaffell-Sibirien-Schlafsack gibt es so ziemlich alles, was das Herz begehrt.

Überlegt euch, wofür genau ihr den Fußsack einsetzen wollt. Wie lange und wie oft seid ihr in welchen Klimabedingungen unterwegs? Dann fällt die Entscheidung meist relativ einfach.

Unsere Empfehlung für ’normale‘ Kinderwagenfahrten (1-2 mal pro Tag 1-2 Stunden) in unseren Breitengraden (Mitteleuropa – ausgenommen Alpen): Im Sommer reicht eine leichte Decke. Legt euch für den Rest des Jahres einen gefütterten, mittelwarmen Fußsack zu. Wenn es dann richtig kalt wird, packt euer Baby zusätzlich noch warm ein.

Natürlich gibt es für diese Empfehlung Ausnahmen (Grüße in den Harz!). Wir vertrauen auf euren gesunden Menschenverstand.

Achtet natürlich auch darauf, dass der Fußsack in euren Kinderwagen passt und kompatibel mit eurem Gurtsystem ist.

Wir haben für euch unsere 3 Favoriten in verschiedenen Kategorien herausgesucht:

Kategorie „laues Lüftchen“

Kategorie „warm genug für Frühling, Herbst und gemäßigten Winter“

Kategorie „Sibirien“

 

9. Kinderwagen-Decke

Der ein oder andere könnte jetzt denken, „Ich hab doch einen Sitzsack, wozu brauche ich denn noch eine Decke?“ Ha. Daran erkennt man Baby-Anfänger.

Was für den interplanetarischen Reisenden das Handtuch ist, ist für den Kinderwagenschieber die Decke.

Auf einer Decke kann man im Kinderwagen sitzen – oder auch mal im Gras zum Picknick. Mit einer Decke kann man sich einwickeln und kuscheln – vor allem wenn es zu warm für den Fußsack ist. Mit einer Decke kann man spielen, man kann reinbeißen und sie riecht herrlich beruhigend nach Decke.

Eine Decke ist essentiell.

Zum Beispiel diese hier:

Oder diese:

Oder einfach mal Oma fragen, ob sie nicht eine schöne Kinderwagendecke häkeln kann. Viele Omas können sowas.

 

10. Kinderwagen-Trittbrett für ältere Kinder

Auch ältere Kinder, die schon längst laufen, fahrradfahren oder rollerfahren können, steigen gerne mal auf den Kinderwagen mit auf. Vor allem, wenn es ein schickes  Brettchen mit Rollen gibt, auf dem man sich zwischen Mama und Kinderwagen klemmen kann.

Wir empfehlen, dass ihr – falls vorhanden – das zu eurem Kinderwagen passende Zubehörteil kauft. Wie schon erwähnt: Sicherheit steht immer an erster Stelle. Klickt dazu auf diesen Link und gebt in die Suche den Typ eures Kinderwagens ein plus das Stichwort ‚Trittbrett.‘

Oder befragt Google. Google weiß alles.

Gibt es für euren Kinderwagen kein passendes Trittbrett, dann könnt ihr immer noch auf eine Universallösung zurückgreifen. Aber prüft bitte, ob das jeweilige Trittbrett auch wirklich für euren Kinderwagen geeignet ist.

Angebot
Lascal 2730 - BuggyBoard Maxi, schwarz (black)
Lascal - Babyartikel
63,99 EUR
Hoco HNW13-999-00000 Bumprider, anthrazit
Hoco - Babyartikel
Derzeit nicht auf Lager
ABC-Design Kiddy Ride On - Universal Kiddy Board
ABC-Design - Babyartikel
52,95 EUR
Angebot

 

Und damit haben wir es geschafft. Dass waren unsere 10 Kinderwagen-Zubehör-Favoriten. Sicherlich gibt es noch viel mehr Accessoires und Möglichkeiten, euren Kinderwagen aufzumotzen. Wenn ihr Lust habt, dann lasst uns wissen, was euer Lieblingsteil ist und schickt uns ein Bild von eurem gepimpten Gerät: hallo@kleine-fische.com.

 

Bis zum nächsten Mal!

 

Photo credit: Ed Yourdon via Visualhunt.com / CC BY-NC-SA