Babywippe Chicco Hoopla – Kann sie mit den Großen mithalten?

Babywippe Chicco Hoopla

Ist die Babywippe Chicco Hoopla eine gute Alternative für alle, die nicht gleich hunderte von Euro ausgeben wollen? Welche Funktionen hat sie, ist das Baby darin sicher und hält sie was sie verspricht? Wir haben genau hingeschaut!

==> Chicco Hoopla bei Amazon anschauen

Die Chicco Hoopla Babywippe im Überblick

Auf die Größe kommt es an

Babywippe Chicco Hoopla TransportDie Wippe kommt erstaunlich klein und leicht daher. Ein echter Pluspunkt, wenn man bedenkt wie schwer und groß so manche Ausstattungsartikel sind, die im ersten Babyjahr ins Haus oder in die Wohnung geschleppt werden.

Gerade wenn der Platz begrenzt ist, dann ist die Chicco Hoopla richtig angenehm.

Denn:

  • Sie ist klein
  • Sie ist leicht
  • Sie ist einfach zusammenklappbar
  • Sie kann auf engem Raum aufbewahrt werden

Und auch für die, die wie wir auf mehreren Etagen wohnen, ist die Wippe eine echte Hilfe. Denn man kann das Teil mit einer Hand schnappen und es im Handumdrehen im Bad, in der Waschküche oder im Büro platzieren.

Selbst in den Urlaub kann man sie gut einpacken und mitnehmen.

Hier die Abmessungen, damit ihr wisst, wovon genau ich rede:

  • Gewicht: 3,5 kg
  • Abmessungen in aufgestelltem Zustand: 60cm x 46cm x62cm

Das Design ist Geschmackssache

Ein Designwunder ist sie nicht. Es gibt durchaus schönere, schickere, modernere oder minimalistischere. Diese sind alle aber auch teurer – denn exklusives Design hat einen exklusiven Preis.

Fairerweise kann man der Babywippe aber auch nicht nachsagen, dass sie hässlich ist, oder dass sie besonders störend ins Auge fällt. Die Chicco Hoopla kommt in einem eher funktionellen Look daher. Die Materialien sind praktisch, die Form ebenso. Wenn ihr dazu noch einen der eher unauffälligeren Stoffbezüge wählt, passt die Wippe auch in ein schickes Wohnzimmer.

Apropos Bezüge.

Die Chicco Hoopla gibt es auch in rosa, blau und edlem grau

Bei diesem Punkt hat Chicco ganz viel richtig gemacht. Denn die Auswahl ist relativ groß. Von einfachem, schlichten grau das zu allem passt, bis fröhlichem roten Kringelmuster ist alles dabei. Zusätzlich gibt es immer wieder neue Modelle, Farben und Muster.

Die Funktionen sind überraschend gut

Auch wenn hier auf das Nötigste reduziert wurde. Ein vollständiges Entertainmentcenter darf man nicht erwarten. Aber diesen Anspruch hat die Wippe auch gar nicht.

Allerdings gibt es durchaus ein paar Überraschungen.

Beispielsweise ist ein Spielbogen dabei. Das gibt es oft nicht mal bei der teuren Konkurrenz. Echter Pluspunkt, der eurem Nachwuchs viel Freude bereiten wird und euch etwa 4 Minuten mehr Kaffeezeit schenkt.

Sicherheit wird gewährleistet durch einen 3-Punkt-Gurt. Dieser verschwindet in einem breiten Schutz. So reibt nichts und scheuert nichts.

Die Rückenlehne kann in 4 verschiedenen Positionen eingestellt werden. Allerdings kann die Wippe nicht komplett flach gestellt werden.

Die Chicco Hoopla ist eine Schaukelwippe, die keinen eigenen Antrieb hat. Es ist keine elektrische Babywippe. Das heißt, dass die Bewegungen des Babys bzw. das sanfte Schaukeln von Mama oder Papa (Oma, Opa, Nachbar…) die Wippe in Bewegung bringen.

Sie braucht keinen Strom, schaukelt (oder vibriert) aber auch nicht von selbst. Meiner Erfahrung nach verstehen es die kleinen Babys erstaunlich schnell, dass sie nur mit den Beinchen kicken müssen, um zu schaukeln.

Die Wippe ist feststellbar. Damit ist sie auch für die ersten Breiverfütterungen gut geeignet.

Nach der Liegezeit kann der Gurt abgenommen und die Wippe als Kinderstuhl verwendet werden. Das macht den Kleinen richtig Spaß.

Für einfaches Transportieren kann die Wippe sehr einfach flach zusammengeklappt und an zwei Gurten getragen werden.

Für welches Alter ist die Chicco Hoopla geeignet?

Babywippe Chicco Hoopla NeugeborenesDer Hersteller empfiehlt die Wippe ab der Geburt bis etwa 18kg.

Dafür wird auch gleich ein Sitzverkleinerer mitgeliefert, der für die erste Zeit eingelegt wird. Damit liegen auch die Allerkleinsten sehr bequem.

Lasst aber eure Neugeborenen nicht zu lange in der Wippe liegen. Ein paar Minuten am Stück reichen am Anfang. Betrachtet die Wippe gerade in der ersten Zeit eher als Spielfläche, zum Vorlesen, oder als sicheren Ablageplatz, wenn der Postmann klingelt oder ihr mal kurz die Nase pudern müsst. Sie ist kein Bettersatz oder Säuglingsaufbewahrungsapparatur. Grundsätzlich ist sie nicht zum Schlafen geeignet. (Was ihr natürlich wisst, aber ich wollte es nur nochmal erwähnt haben.)

Zurück zum Sitzverkleinerer. Dieser ist waschbar. Allerdings empfiehlt der Hersteller Handwäsche. Das gilt auch für den Rest des Bezugs. Dieser ist zwar abnehmbar, aber nicht für Maschinenwäsche geeignet.

Bis etwa 9kg kann die Wippe mit Schaukelfunktion verwendet werden. Danach kann man die Lehne hochstellen und einen Stuhl daraus machen.

Babywippe Chicco Hoopla StuhlVerwendbar ist dieser Stuhl bis 18kg – laut Hersteller. Ich gebe zu, dass ich die Wippe noch nicht mit einem 18kg schweren Kind getestet habe, aber mir kommen die Gewichtsangaben ziemlich optimistisch vor.

Nichtsdestotrotz könnt ihr die Wippe mindestens bis 2 Jahre, wahrscheinlich sogar bis zum dritten Geburtstag benutzen. Damit habt ihr für den Preis eine ganze Menge Wippe und Stuhl bekommen. Echter Daumen hoch dafür.

Passt die Qualität der Chicco Hoopla?

In einem Wort: Ja.

In mehreren Worten: Kommt darauf an, was ihr erwartet.

Zunächst zum Material. Wenn ihr auf natürliche Materialien wie Holz oder Wolle Wert legt, dann ist das nicht das richtige Produkt für euch. Der Bezug und das Polster bestehen zu 100% Polyester bzw. Polyurethan.

Dafür ist der Bezug relativ widerstandsfähig. Viele Flecken lassen sich mit einem nassen Tuch entfernen. Ist eine gründlichere Reinigung notwendig, dann kann der Bezug abgenommen und von Hand gewaschen werden.

Das Gestell ist robust und steht fest. Wir haben die Wippe selbst nicht im Langzeittest gehabt, aber die Erfahrungen von anderen Eltern sprechen für eine lange Haltbarkeit und eine gute Verarbeitung.

Unser Eindruck ist positiv. Im Vergleich zur Teilweise wesentlich teureren Konkurrenz, kann die Chicco Hoopla in Verarbeitung und Qualität durchaus mithalten. Aber natürlich muss man beachten, dass die verwendeten Materialien auf Grund ihrer Funktionalität, nicht auf Grund ihrer Nachhaltigkeit ausgewählt wurden.

Was uns besonders an der Babywippe Hoopla gefällt

Die Hoopla punktet gerade wegen ihrer Reduzierung aufs Nötigste und ihren Fokus auf Funktionalität. Ein pragmatisches Teil für pragmatische Eltern.

Hier wurde mit Blick auf den Preis so viel wie möglich reduziert, aber nur dort, wo es Sinn macht, und wo es nicht auf Kosten von Komfort und Benutzung geht.

Es macht Freude, mit der Hoopla von Zimmer zu Zimmer zu wandern und das Baby z.B. zum Duschen ins Bad mitnehmen zu können. Sie ist einfach super leicht und angenehme zu transportieren. Und auch das Verstauen ist problemlos, wenn sie mal nicht mitten im Wohnzimmer stehen soll.

Die leichte Verstellbarkeit der Rückenlehne ist auch sehr gut gelungen, sowie die Leichtgängigkeit mit der sie schaukelt. Man sieht, dass die Zwerge sich darin wohl fühlen.

Überhaupt sind die einzelnen Bedienelemente gut gelungen. Sie funktionieren leicht und sind auch auf Grund ihrer Größe gut zu finden. Da ist kein langes Gefummel notwendig. Gerade wenn man sie im Haus umherträgt hat man doch meist ein Baby im Arm. Da hilft es, wenn zusammenklappen und aufstellen mit einer Hand möglich ist.

Unsere Bewertung der Babywippe Chicco Hoopla

Vorteile der Babywippe Chicco Hoopla

  • Klein, leicht und einfach zusammenklappbar
  • Sitzverkleinerer für Neugeborene ist dabei
  • Rückenlehne 4-fach verstellbar
  • Fixierbar
  • Spielbogen ist dabei
  • Kann ab ca. einem Jahr als Kinderstuhl verwendet werden (bis ca. 18kg)
  • Transportgurte für einfaches Tragen
  • Transporttasche ist mit dabei

Nachteile der Babywippe Chicco Hoopla

  • Design ist eher funktionell als schön
  • Kann nicht komplett flach gestellt werden
  • Bezug kann nur von Hand gewaschen werden
  • Die Materialien sind nicht besonders nachhaltig oder natürlich

Fazit

So richtig viel falsch machen könnt ihr mit dieser Wippe nicht. Denn was sie verspricht, das hält sie auch. Es ist eine solide Wippe, die leicht zu transportieren ist und völlig ohne Elektrik Babys ab der Geburt sanft schaukelt. Sie hat dabei nicht den Anspruch besonders nachhaltig oder modern zu sein. Sie bietet keine Zusatzfunktionen wie Musik oder Vibration. Dafür funktioniert sie tadellos und Chicco liefert einen Spielbogen gleich mit.

Aus unserer Sicht bietet die Babywippe Chicco Hoopla ein sehr gutes Preis-Leistung-Verhältnis und bekommt damit eine Kaufempfehlung.

==> Chicco Hoopla bei Amazon anschauen

==> Chicco Hoopla bei Babymarkt.de anschauen

Und das war es von der Babywippe Chicco Hoopla. Ich hoffe, ihr seid habt alle Infos, die ihr braucht, um euch für oder gegen das gute Stück zu entscheiden.

Lasst uns wissen, was ihr davon haltet.

Falls ihr noch nicht ganz sicher seid, dann könnt ist dieser Artikel noch einen Klick wert:
==> Noch mehr Wippen findet ihr in unserem großen Babywippen-Vergleich

Damit wünsche ich euch eine schöne Schaukelzeit.

Alles Liebe
Eure Katja

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here