Spieletest (Klein-)Kinder: 4 erste Spiele von Ravensburger

, ,

Diese Spielesammlung habe ich schon in meiner Kindheit gespielt und geliebt. Und ich bin in den Worten meiner Tochter schon ‚ziemlich sehr alt‘.

Was ihr genau mit dieser Spielesammlung von Ravensburger bekommt und warum sie immer noch richtig Spaß macht, erfahrt ihr hier.

Wie immer: Dieser Artikel ist nicht vom Hersteller gesponsort, allerdings enthält er Affiliate Links und damit Werbung.

Die Eckdaten: ‚4 erste Spiele‘ von Ravensburger

  • Altersbereich: 3 bis 7 Jahre (zwei der Spiele sind aus meiner Sicht auch schon ab 2 Jahren gut geeignet.)
  • Spieler: 2-6 Spieler
  • Spieldauer: 10-15 Minuten
  • Art des Spiels: Spielesammlung, Brettspiel
    Lernziele: Einfache und komplexere Regeln verstehen, Konzentration und Gedächtnis verbessern, Farben lernen
  • Inhalt: 2 doppelt bedruckte Spielpläne, 20 farbige Blüten, 24 Bildkärtchen, 6 Spielfiguren, 1 Farbwürfel, 1 Anleitung

Kurzbeschreibung des Herstellers

Spiel und Spaß von Anfang an! Das verspricht diese Spiele-Sammlung mit ansprechend gestalteten Spielplänen und hübschen Motiven. Welcher Vogel sitzt zuerst im Nest? Welches Blumenbeet wird am buntesten? Vier Farbwürfelspiele, die mit ihren einfachen Regeln und der kurzen Spieldauer schon bei Kindern ab 3 Jahren für Abwechslung und Vergnügen sorgen.

Qualität

Ich stufe die Qualität als gut bis sehr gut ein.

Die Box ist sehr fest und gleichzeitig flach, was sie robust macht und unempfindlich gegenüber auch ruppigerem Umgang durch die Kinder.

Die Spielpläne sind in etwa so dick und fest, wie man sie von einem normalen Brettspiel erwarten darf. Sie liegen allerdings anfangs nicht komplett flach. Das ist ein bisschen nervig, ändert sich aber nach ein paar Mal spielen und sanftem (!) Biegen.

Die Illustrationen sind immer noch die gleichen wie vor 30 Jahren und haben die Zeit richtig gut überstanden. Sie sind freundlich, bunt und fröhlich.

Überhaupt ist das eines der Dinge, die mir an dem Spiel besonders gut gefällt: die Farbenvielfalt, die zum Spielen und Lernen einlädt.

Der Würfel ist okay aber sehr klein und leicht. Inzwischen geht der Trend bei Kinder-Spielen zu größeren, schwereren Würfeln. Die liegen besser in der Kinderhand und auch das Ablesen fällt ein bisschen leichter. Das wäre aus meiner Sicht eine Veränderung, die dem Spiel guttun würde und nicht viel Aufwand für den Hersteller wäre. Nur so als Idee.

Spieletest Kleinkinder Ravensburger Meine ersten Spiele
Spieletest Kleinkinder Ravensburger Meine ersten Spiele

Die verschiedenen Plättchen sind in Ordnung, allerdings ziemlich dünn. Etwas nervig ist, dass sich die Plättchen für die unterschiedlichen Spiele auf der Rückseite nicht unterscheiden (außer durch einen kleinen Größenunterschied). Das macht das Sortieren vor dem Spiel ein bisschen umständlich. Hier könnte man z.B. den Wurstkarten eine andersfarbige Rückseite spendieren. Aber gut. Wir wollen nicht zu streng sein.

Die Anleitung ist erstaunlich kurz dafür, dass sie 4 Spiele erklärt. Echter Daumen hoch.

So wird mit der Ravensburger Spielesammlung ‚4 erste Spiele‘ gespielt

Spiel 1: Vogelspiel

Spieletest Kleinkinder Ravensburger Meine ersten Spiele

Fangen wir mit dem Spiel an, das wir in unserer Familie alle am wenigsten gerne spielen. Warum? Weil es ganz schön langweilig und langwierig ist.

Bis zu 6 Spieler können hier mitspielen.

Vorbereitung: Man nehme den Spielplan mit den Vögeln. Jeder Spieler sucht sich einen Spielstein heraus und platziert diesen an den Anfang einer Spielbahn.

Spiel: Es wird reihum gewürfelt. Es darf dann einen Punkt nach vorne gerückt werden, wenn die jeweils nächste Farbe gewürfelt wird. Beendet wird das Spiel, wenn der erste Spieler mit der Farbe Weiß die Eier im Nest erreicht.

Bewertung: Auf dem Würfel sind 6 Farben. Rein statistisch gesehen muss also im Durchschnitt 6x gewürfelt werden, bis ein Spieler um einen Zug nach vorne rücken darf. 7 Züge muss jeder Spieler machen. Das sind dann im statistischen Durchschnitt 56 Runden. (Es kommt einem wesentlich länger vor…).

Fairerweise muss man sagen, dass die Kinder durchaus beim Spielen die Farben lernen.

Zum Glück ist das hier nur eines von vier Spielen. Dranbleiben, die anderen drei sind wesentlich besser.

Spiel 2: Blumenwürfeln

Auch nicht komplizierter als das vorige Spiel, aber so viel besser…

Bis zu 4 Spieler können hier gleichzeitig miteinander spielen.

Spieletest Kleinkinder Ravensburger Meine ersten Spiele

Vorbereitung: Man nehme den Spielplan mit den Blumen. Jeder Spieler sucht sich eine Seite des Plans aus. Das ist sein Blumenbeet, das er bepflanzen soll. Zusätzlich werden noch die Blumen auf dem Tisch verteilt. Kleiner Tipp: Bei nur 2 Spielern, kann jeder 2 Beete bepflanzen.

Spiel: Es wird reihum gewürfelt. Je nach gewürfelter Farbe, darf man eine Blume auf sein Beet legen. Wenn die entsprechende Blume schon belegt ist, muss man aussetzen und der Nächste ist dran. Das Gleiche passiert, wenn man Grün würfelt.

Das Spiel ist zu Ende, wenn einer der Spieler sein Beet komplett bepflanzt hat. Dieser ist dann der Gewinner.

Bewertung: Was ist mit der Farbe Grün passiert? Hätte man da nicht auch eine Blüte oder ein kleines Bäumchen finden können?

Ansonsten ist dieses Spiel für die Kleinen ab 2 richtig gut. Einfache Regeln, Spaß beim Aussuchen und drauflegen und Spannung bis einer gewinnt, ohne dass es zu langwierig wird.

Und man kann auch mal alleine einfach das Spielbrett mit Blüten belegen. Auch das macht Spaß.

Gelungenes Spiel.

Spiel 3: Das Spiel mit dem Schloss

Im Moment das Lieblingsspiel unserer Tochter. Ich kann mich erinnern, dass dieses Spiel auch zu meinen Kinderzeiten mein absolutes Lieblingsspiel war.

Es macht aber auch Spaß. Bis zu 6 Spieler können mitmachen.

Spieletest Kleinkinder Ravensburger Meine ersten Spiele

Vorbereitung: Man nehme den Spielplan mit dem bunten Weg zum Schloss. Jeder Spieler sucht sich eine Spielfigur und setzt sie auf das Startfeld. Die Märchenkarten werden umgedreht auf den Tisch gelegt.

Spiel: Es wird reihum gewürfelt. Würfelt man eine Farbe, darf man auf das nächste Feld mit dieser Farbe vorrücken. Ist dieses Feld schon besetzt, darf man die Figur wieder auf das Startfeld befördern.

Würfelt man die Farbe Weiß, dann darf man eine Märchenkarte ziehen und auf das entsprechende Feld vor (oder zurück) rücken.

Der Spieler hat gewonnen, der als erster das Schloss erreicht.

Bewertung: Dieses Spiel schafft es, mehrere Spiel- und Regelelemente miteinander zu verbinden und hat trotzdem so einfache Regeln, dass es auch ein Kind ab etwa zweieinhalb bis drei Jahren gut verstehen kann.

Hier wird gewürfelt, gezogen, hinausgeschmissen, Aktionskarten gezogen und es bleibt immer spannend.

Obwohl das Spiel manchmal etwas länger dauert, wird es nicht langweilig. Zusätzlich hat durch die Märchenkarten jeder Spieler, egal wie weit hinten er gerade sitzt, immer die Chance, wieder ganz vorne mitzuspielen.

Richtig tolles, altersgemäßes Spiel, das die Zeit gut überstanden hat.

Spiel 4: Wurstschnappen

Spieletest Kleinkinder Ravensburger Meine ersten Spiele

Auch ein sehr cooles und spannendes Spiel. Allerdings ist meine Tochter mit gerade drei Jahren fast noch ein bisschen zu jung für die Regeln. Das mag ich an der Spielesammlung. Es gibt auch noch was zum Reinwachsen.

Vorbereitung: Man nehme den Spielplan mit den Hunden. Die Wurstkärtchen werden auf den weißen Feldern auf dem Spielplan verteilt. Jeder Spieler sucht sich eine Spielfigur aus und setzt sie in eines der Hundekörbchen.

Spiel: Es wird auch hier reihum gewürfelt. Man muss seine Spielfigur auf ein Feld entsprechend der gewürfelten Farbe setzen. Dabei dürfen die Spielfiguren sich immer nur in gerader Bahn vor/zurück/seitwärts bewegen.

Würfelt man Weiß, dann darf man auf eines der Wurstfelder ziehen und die darauf liegende Karte an sich nehmen – sofern dieses Feld in gerader Bahn zu erreichen ist. Über leere weiße Felder darf man hinwegziehen.

Trifft man auf ein Feld mit einer anderen Figur, dann darf man diese zurück in ihr Hundekörbchen bewegen. Außerdem bekommt man von diesem Spieler eines seiner Wurstkärtchen.

Ziel ist es, alle Wurstkärtchen zu sammeln. Das Spiel ist zu Ende, wenn sich keine Würste mehr auf dem Spielfeld befinden. Gewonnen hat der Spieler mit den meisten Kärtchen.

Bewertung: Es ist aus meiner Sicht das komplexeste der Spiele – zumindest was die Regeln angeht. Es verlangt schon ein bisschen logisches Denken und fordert die Kinder. Auch erste Strategie kann hier trainiert werden.

Ein tolles Spiel zum Mitdenken und Mitlachen. Denn die Illustrationen mit den Hunden und den Würsten regen auch zum Geschichten erzählen und miteinander Spaß haben an.

Wir spielen dieses Spiel oft und gerne, auch wenn wir es hier mit den Regeln noch nicht ganz so streng sehen. Ich denke, dass es ein Spiel ist, das wir noch lange nutzen werden.

Unsere Bewertung der Spielesammlung ‚4 erste Spiele‘ von Ravensburger

Ich halte es kurz mit der Bewertung, da ich das Meiste schon bei den einzelnen Spielen erwähnt habe.

Am wichtigsten: Eine echte Kaufempfehlung von mir.

Es ist eine tolle Spielesammlung für Klein- und Vorschulkinder. Wobei zwei der Spiele eher für die ganz Kleinen ab zwei Jahren bestimmt sind, und zwei der Spiele ab drei oder sogar vier Jahren erst richtig Spaß machen.

Zum Mitwachsen, Spaß haben und miteinander Spielen für die ganze Familie.

Hier stimmt die Qualität, das Spieleerlebnis und auch die Lernerfahrung. Farben, Konzentration, Gedächtnis, Analytik und Strategie werden hier spielerisch trainiert und weiterentwickelt.

Gut gemacht, Ravensburger! 🙂

AngebotBestseller Nr. 1
Ravensburger 21417 - 4 erste Spiele - Spielesammlung für die Kleinen - Spiele für Kinder ab 3 Jahren, Brettspiele für 2-6 Spieler - Farbwürfel
  • Seit Generationen begeistert diese Spielesammlung Kinder im Alter ab 3 Jahren. Vier leicht verständliche Farbwürfelspiele sorgen für jede Menge Spaß und Abwechslung für 2-6 Spieler
  • Die Spieldauer ist ca. 10 – 15 Minuten pro Spiel, wobei sich die Schwierigkeitsstufe unterscheidet und somit für jedes Kind das Richtige dabei ist. Den Kindern macht es großen Spaß dabei miteinander zu interagieren
  • Alle Spiele fördern das Erkennen und Zuordnen von Farben, die Steigerung des Konzentrationsvermögens und das erste Regelverständnis. Jedes Spiel setzt einen Schwerpunkt, wie zum Beispiel: das Vernetzen von Farben und Formen, der Umgang mit Verlieren oder sogar erste strategische Entscheidungen
  • Würfeln, laufen und gewinnen! Diese Spielesammlung ist eine tolle Beschäftigung für Kinder und immer ein schönes Geschenk zum Geburtstag oder zu Weihnachten
  • Die vier Gesellschaftspiele für Kinder überzeugen durch die einfache Regeln und die kurze Spieldauer. Sie bieten viel Vergnügnen und Abwechslung beim Spieleanachmittag mit der Familie
Previous

Spieletest Kleinkinder: Haba, Erster Obstgarten

Spieletest Kinder: Würfel-Zwerge von Schmidt Spiele

Next

Schreibe einen Kommentar