Stillkissen Test – Tops und Flops 2020

, , ,

Ein Stillkissen braucht man. Zum Stillen, zum Schlafen, zum Kuscheln, zum Sichern, zum Stützen. Hat man erst mal eins, möchte man es nicht mehr hergeben. Aber welches ist das beste Stillkissen? Wir haben den Stillkissen Test und Vergleich gemacht und die beliebtesten Modelle 2020 untersucht. 

Von Klassikern bis zu Neuerscheinungen ist alles dabei. Und wenn euer Lieblingsteil fehlt, dann schickt mir einen Kommentar und ich schau es mir an. Denn Stillkissen kann man wahrlich nicht genug haben.

Und damit geht es auch schon los.

Noch ein Hinweis: Dieser Artikel ist nicht gesponsert und spiegelt meine eigene Meinung und Erfahrung wider. Er enthält Partnerlinks zu den entsprechenden Produkten und damit Werbung.

In diesem Artikel

Wann und wozu braucht man ein Stillkissen?
Was sollte ein Stillkissen können?
Die einzelnen Modelle im Test
Minky Mooh Stillkissen im Test
     Theraline Original Test
     Ergobaby Natural Curve Test
     Theraline Plüschmond Test
     Hobea Stillkissen Test
Niimo Stillkissen Test
     Motherhood Stillkissen Test
Welches ist denn jetzt das beste Stillkissen im Test?

Unsere Favoriten, falls es schnell gehen muss:

Das Minky Mooh Stillkissen.
Warum? Weil es zu 100% aus natürlichen Materialien ist, man sich damit fühlt wie auf einer Wolke und es vom Schlafen über Stillen bis Babynest alles mitmacht. Sehr empfehlenswert auch für Mütter mit Rückenbeschwerden oder Allergien. (10% Rabatt mit Gutscheincode: kleine-fische)

Theraline Stillkissen.
Warum? Das Theraline Stillkissen ist endlos flexibel und unterstützt in jeder erdenklichen Stillposition.

Wann und wozu braucht man ein Stillkissen?

Ob man ein Stillkissen in jedem Fall braucht, darüber kann man sich streiten.

Für mich ganz persönlich ist es eines der Anschaffungen in meiner Schwangerschaft, die ich am meisten genutzt habe, die ich am wenigsten missen hätte wollen, und die ich auch jetzt noch, als nicht-stillende Mutter eines Kleinkindes regelmäßig benutze.

Mein Tipp: Wartet nicht zu lange mit dem Kauf eines Stillkissens.

Der Name ist nämlich etwas irreführend. Ein Stillkissen kann man schon in der Schwangerschaft wunderbar dazu benutzten, bequemer zu liegen, den Bauch und Rücken zu entlasten und dem immer schwerfälliger werdenden Körper ein wenig Erleichterung zu gönnen.

Wozu ihr im Einzelnen ein Stillkissen so alles verwenden könnt (diese Liste ist bei weitem nicht umfassend – je nach Form des Kissens weichen die Anwendungsmöglichkeiten auch ab):

  • Seitenschläferkissen
  • Rückenstütze
  • Nackenstütze
  • Schlafhilfe in der späteren Schwangerschaft
  • Kuschelkissen
  • Nestchen
  • Begrenzung auf Boden/Sofa/Bett
  • Unterstützung diverser Stillpositionen
  • Als Lagerungskissen für das Babys beim Liegen auf dem Bauch
  • Kuschelnest zum Schlafen und spielen

Was sollte ein Stillkissen können?

Wie der Name schon sagt, sollte ein Stillkissen zu allererst einmal eine Hilfe für das Stillen sein. Alles andere ist eine zusätzliche Dreingabe und ein weiteres Kaufargument.

Wir schauen uns jetzt aber erstmal die Kriterien an, die für das Stillen wichtig sind:

  • Form und Größe
  • Art und Menge der Füllung
  • Material und Pflege
  • Design

Stillkissen – Welche Form ist die Beste?

Die Form des Stillkissens ist wichtig, da es möglichst gut unterschiedliche Stillpositionen unterstützen sollte.

Im Idealfall sind das möglichst viele. Denn oft wisst ihr im Vorhinein nicht, welches eure bevorzugte Stillposition sein wird. Und selbst wenn ihr diese dann gefunden habt, sollte das Kissen variabel sein um sich dem wachsenden Baby, unterschiedlichen Sitzmöbeln oder auch einfach nur unterschiedlicher Tagesform anpassen zu können.

Die beliebtesten Formen sind einmal ein langes, sanft gebogenes Stillkissen (auch U-Form genannt) und ein Kissen in Halbmond- oder C-Form.

Langes, sanft gebogenes Stillkissen und seine Vorteile

Gebogenes Stillkissen

Unser Favorit ist ein langes, sanft gebogenes Stillkissen. Damit seid ihr aus unserer Sicht am flexibelsten.

Schon in der Schwangerschaft könnt ihr es von Anfang an nutzen, um bequem auf der Seite zu schlafen, den Bauch zu entlasten, den Rücken zu stützen und gerade auch die letzte Zeit angenehmer zu machen. Ihr werdet es spätestens im dritten Trimester zu schätzen wissen.

Minky Mooh natürliches Stillkissen

Sobald das Baby da ist, könnt ihr damit so ziemlich jede erdenkliche Stillposition einnehmen und es auch als Rückenstütze zum Fernsehen oder Lesen nutzen, wenn der Nachwuchs sein Nickerchen mal wieder nur auf eurer Brust machen kann.

Es ist das vielseitigste aller Kissen. Im besten Fall ist es fast 2 Meter lang, gut gefüllt, um euch und das Baby zu stützen, aber biegsam genug, um so ziemlich jede Lage gebracht zu werden.

Auch als Barriere z.B. im Elternbett oder als Nestchen in der Krippe (aber bitte mit Vorsicht verwenden) können die Stillkissen verwendet werden. Sie sind echte Multitalente.

C-förmige Stillkissen (Amerikanische Stillkissen)

Auch diese sind sehr beliebt. Sie unterstützen perfekt beim Stillen und können auch gut als Rückenstütze oder für den Nacken verwendet werden. Allerdings sind sie durch die starre Form nicht annähernd so flexibel wie die sanfter gebogenen Stillkissen.

Dafür sind sie unterwegs praktischer, da diese Kissen wesentlich kleiner sind.

Andere Formen

Natürlich gibt es noch eine ganze Menge anderer Formen. Einige davon sehen sehr interessant aus, andere sind einfach nur merkwürdig.

Am beliebtesten sind wohl noch die U-förmigen Kissen, die in den letzten Jahren zum Trend geworden sind. Man liegt eingebettet in der Mitte, umgeben von Kissen auf allen Seiten.

Solltet ihr ein Stillkissen in Betracht ziehen, das eine komplett andere Form hat, dann überlegt euch am besten, ob diese Form euren Bedürfnissen entspricht. Versucht nicht unbedingt nach der Optik zu entscheiden. Ein Stillkissen ist ein echter Gebrauchsgegenstand.

Und denkt daran: Je starrer die Form ist, desto schwerer wird es hinterher sein, das Kissen in unterschiedlichsten Lagen zu verwenden. Gerade beim ersten Kind, wenn ihr noch nicht so genau wisst, wie das Stillen oder das Liegen in der Schwangerschaft bei euch am besten funktioniert, empfehlen wir eher ein sehr formbares Kissen.

Stillkissen – Welche Füllung

Mit der Form einher gehen die Art und die Menge der Füllung.

Hier haben wir einen Zielkonflikt. Um das beste Kissen für euch zu finden, solltet ihr entscheiden, was für euch wichtiger ist: Flexibilität und Formbarkeit ODER Standhaftigkeit. Die Füllung ist immer ein Kompromiss, denn beide Ziele könnt ihr nicht gleichzeitig erreichen.

Stillkissen mit Schaumstoffkern

Am standhaftesten aber auch am Unflexibelsten ist ein festes Kissen mit einem Schaumstoffkern. Dieser bleibt immer in derselben Form. Ihr müsst eure Stillposition dem Kissen anpassen und habt nicht viel andere Möglichkeiten. Passt eure Stillposition allerdings zum Kissen, dann habt ihr eine tolle Lösung. Denn dann ist die Unterstützung durch den unflexiblen Kern sehr gut.

Beispiel für den Schaumstoffkern: Ergobaby Natural Curve

Stillkissen mit Faserfüllung

Wesentlich flexibler aber trotzdem noch relativ formstabil sind Kissen mit einer Faserfüllung. Hier habt ihr eine sehr guten Kompromiss. Manchmal werdet ihr ein bisschen zu tun haben, bis das Kissen auch wirklich sitzt, aber wenn ihr es dort habt wo ihr es braucht, dann bleibt es auch relativ zuverlässig in Form.

Beispiel für ein Kissen mit Kunstfaserfüllung: Hobea Stillkissen

Beispiel für ein Kissen mit Naturfaserfüllung: Minky Mooh Stillkissen

Stillkissen mit Mikroperlen-Füllung

Und dann gibt es noch die flexibelste und formbarste Lösung. Das sind Kissen mit einer Mikroperlen-Füllung. Mikroperlen sind kleine Kügelchen, die in alle möglichen Richtungen und Formen gebracht werden können. Ihr könnt das Kissen sehr leicht und schnell genauso platzieren wie ihr wollt, dafür ist es nicht ganz so standfest wie die Stillkissen mit Faserfüllung.

Beispiel für ein Kissen mit Mikroperlen-Füllung: Theraline Original

Welches ist denn jetzt die beste Füllung für Stillkissen?

Kommt darauf an. Wollt ihr maximale Standfestigkeit oder maximale Flexibilität? Denn absolut gut oder schlecht ist keine der Füllungen. Es kommt auf eure Bedürfnisse an.

Mein Tipp: Wählt im Zweifelsfall den Kompromiss aus beidem und schaut euch die Kissen mit Faserfüllung an. Diese unterstützen sehr gut aber bieten genug Flexibilität, um eure ganz persönliche Lieblings-Stillposition zu finden. Zur Zeit gefällt uns die natürliche Kapok-Füllung vom Minky Mooh Stillkissen am besten. Aber auch die Kunstfaserfüllungen erfüllen ihren Zweck.

Könnt ihr dann noch das Volumen der Füllung individuell anpassen, kann eigentlich nicht mehr viel schief gehen.

Stillkissen – Welche Größe

Die Größe hängt natürlich ebenfalls ganz erheblich vom Gebrauch ab. Eine allgemein gültige Regel gibt es nicht.

Grundsätzlich kann man sagen:

Wenn ihr das Stillkissen eher zu Hause benutzt und möglichst viele Anwendungsmöglichkeiten haben wollt, dann greift zu einem großen Kissen. Ein Full-Size Kissen hat einen Bogen, der bis zu 190m lang ist. Ihr werdet diesen zu schätzen wissen.

Wenn ihr das Stillkissen öfters auf Reisen mitnehmen wollt und damit auch oft transportieren müsst, oder wenn ihr nur ganz bestimmte Stillpositionen unterstützen wollt, dann reicht eventuell auch ein kleineres Modell. Schaut euch dann beispielsweise einen Stillmond oder eine C-Form an. Weiter unten haben wir dazu Modellvorschläge.

Mein Tipp: Die ganz großen Kissen wie die U-förmigen sind sehr unhandlich. Die Kleinen bieten nicht viel Unterstützung in bestimmten Stillpositionen und als Lagerungskissen. Wenn ihr Zweifel habt und noch nicht genau wisst in welcher Position ihr stillen und wofür ihr das Kissen sonst noch nutzen wollt, dann wählt die flexible C-Form. Damit hat man die meisten Optionen.

Material und Pflege eines Stillkissens

Es gibt Stillkissen mit Bezug, und es gibt Stillkissen ohne Bezug. Wir empfehlen euch ganz dringend, ein Stillkissen mit Bezug zu wählen. Einfach deshalb, weil so ein Stillkissen im Normalfall einiges an Körperflüssigkeiten aushalten muss. Es ist wesentlich praktischer und hygienischer, wenn ihr den Bezug abnehmen und diesen extra waschen könnt.

Mein persönlicher Favorit ist die Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau, da das Stillkissen doch sehr oft und sehr lange Hautkontakt mit eurem Baby haben wird. Gerade auch über den Sommer ist unter Umständen kein Stoff zwischen empfindlicher Babyhaut und Stillkissen.

Weitere Kriterien sind für die Auswahl des Stillkissens sind

  • Pflegehinweise des Herstellers
  • Zertifizierungen
  • Schadstoffarmut
  • Qualität der Reisverschlüsse
  • Möglichkeit die Füllung zu tauschen
  • Wechselbezüge

Design des Stillkissens

Das Design ist nicht das wichtigste Kriterium. Aber so ein Stillkissen ist doch ziemlich groß und es wird einige Monate, vielleicht sogar Jahre, im Blickfeld liegen. Denn oft ist der Still- und Kuschelplatz dann doch das Wohnzimmersofa.

Also machen wir uns nichts vor. Es sollte schon einigermaßen schön sein.

Schlafen mit Stillkissen

Wir haben es schon erwähnt… Wenn ihr darüber nachdenkt, ein Stillkissen zu kaufen, dann denkt daran, dass so ein Kissen nicht nur fürs Stillen nützlich ist.

Es kann schon in der Schwangerschaft – besonders im dritten Trimester aber auch schon vorher – das Schlafen unterstützen und erleichtern.

Das Schlafen mit einem Stillkissen entlastet gerade in der Seitenlage und macht es leichter, auch noch in später Schwangerschaft Ruhe und Schlaf zu finden. Etwas, das in manchen Fällen gar nicht so einfach ist.

Natürlich ist jede Schwangerschaft anders. Jede Frau und jeder Körper sindl anders. Und auch die Schlafgewohnheiten sind von Frau zu Frau unterschiedlich.

Deshalb ist es – wenn ihr das Stillkissen auch fürs Schlafen einsetzen wollt – besonders wichtig, dass es ausreichend groß und flexibel ist. Dann kann es je nach aktuellen Bedürfnissen angepasst werden und unterstützt so ganz individuell.

Entscheidet euch für ein Stillkissen mit Füllung, die besonders formbar ist – die EPS-Perlen sind dafür perfekt genauso wie eine weiche Faser, möglichst aus natürlicher Herkunft. Wenn ihr dann noch den Füllstand kontrollieren könnt, kann einem gesegneten Schlaf nichts mehr im Weg stehen.

Stillkissen als Lagerungskissen fürs Baby

Gerade die großen, flexiblen, gebogenen Stillkissen können auch wunderbar als Lagerungskissen fürs Baby genutzt werden. Besonders praktisch sind die Bindebänder, die manchmal an den Enden angebracht sind.

Minky Mooh natürliches Stillkissen
Mit ein paar Bindebändern wird aus der C-Form schnell ein Nest.

Und da sind die Einsatzmöglichkeiten wirklich endlos.

Egal ob als Unterstützung bei der Bauchlage, als Ausguck, als Spielmöglichkeit, als sicheres Lagerungskissen, wenn Mama mal duschen ist, oder als kleine Absperrung im großen Bett.

Ein Stillkissen kann als geniales Lagerungskissen dienen, an dem alle ihren Spaß haben.

Sonderfall: Zwillingsstillkissen

Und was macht man denn nun mit zwei Babys?

Erstmal Hut ab! Zwei Babys gleichzeitig anlegen ist eine echte Herausforderung. Ich staune immer wieder, wenn ich sehe, wie manche Mütter das auch noch ganz easy aussehen lassen.

Erstmal würde ich euch raten, auch mit zwei Babys immer nur ein einziges Stillkissen zu nutzen. Denn ihr habt mit den Zwergen schon genug zu tun. Zwei Kissen zu positionieren und im Zaum zu halten halte ich für kaum möglich.

Das heißt, es muss ein großes Kissen sein, das möglichst komplett um euch herumreicht.

Alle Stillpositionen werdet ihr wahrscheinlich nicht perfekt unterstützen können. Aber was euch aus meiner Sicht am besten hilft ist ein Stillkissen, das möglichst fest ist. Dann müsst ihr nicht mit einem Kissen kämpfen, das sich aus dem Staub macht.

Es gibt extra Zwillingsstillkissen, die sehr firm sind, aber ich denke, dass ihr in diesem Fall mit dem Ergobaby Natural Curve nicht schlecht beraten seid. Das ist einer der wenigen Fälle, in denen ich dieses Kissen wirklich empfehlen würde.

Ansonsten hier noch der Link zum speziellen Zwillingsstillkissen: Zu Amazon! Aber Vorsicht, wir haben das Teil nicht ausprobiert. Daher kann ich nichts zur Sinnhaftigkeit sagen. Ich wollte nur nicht verschweigen, dass es auch das gibt.

Die einzelnen Stillkissen im Test

Bevor wir euch die aktuellen Modelle vorstellen, sei hier noch kurz ein Stillkissen-Test von Öko-Test von Januar 2018 erwähnt. In diesem nicht mehr ganz taufrischen Test wurden die ersten Plätze durch folgende Stillkissen beleget:

Unser neuer Favorit: Stillkissen von Minky Mooh im Test

Seit einiger Zeit haben wir es zu Hause und könnten nicht begeisterter davon sein. Das Stillkissen von Minky Mooh vereint so ziemlich alles, was ich mir von einem Stillkissen erwarte und noch mehr.

Hier geht es direkt zum Hersteller. (Mit dem Gutscheincode „kleine-fische“ bekommt ihr 10% Rabatt aufs gesamte Sortiment.)

Den ausführlichen Einzeltest findet ihr hier.

Aber hier natürlich in etwas abgekürzter Version die Gründe, warum das Stillkissen locker leicht und in kürzester Zeit zu meinem Favoriten geworden ist.

Das beste Argument für das Kissen sind die Materialien.

Minky Mooh natürliches Stillkissen
Natürliche Kapok-Füllung
  • Der Bezug ist zu 100% aus zertifizierter Bio Baumwolle.
  • Die Füllung ist zu 100% aus natürlichem Kapok (Pflanzendaune) von wild wachsenden, nicht mit Pflanzenschutzmitteln belasteten Bäumen. Die Fasern sind nicht chemisch behandelt mit einer natürlichen Abwehr gegen Milben.
  • Der Bezug kann mit 60° in der Maschine gewaschen werden
  • Alle Materialien sind atmungsaktiv und antiallergisch

Das zweitbeste Argument für das Kissen sind die liebevollen Details

  • Füllvolumen kann sehr einfach ganz individuell angepasst werden
  • Der Bezug ist abnehmbar
  • Es gibt Bindebänder an den Enden. Damit kann es zusammengebunden werden.
  • Die Kapok-Füllung ist absolut geräuschlos.
  • Klimatisch ist das Kissen äußerst angenehm bei kalten und auch bei warmen Temperaturen. Es ist atmungsaktiv und nimmt keine Feuchtigkeit auf.

Warum das Minky Mooh Stillkissen unser Favorit ist

Ganz subjektiv hat das Minky Mooh Stillkissen all das, was wir uns von einem Stillkissen wünschen. Die Materialien sind (nachweisbar) zu 100% natürlich und unbelastet. Das Design ist zeitlos und elegant. Die Details wie die Bindebänder sind liebevoll und praktisch. Es ist pflegeleicht, sehr gut verarbeitet und die Qualität lässt nichts zu wünschen übrig. Dabei ist es durch die unterstützend wirkende Faserfüllung auch für Mütter mit Rückenbeschwerden geeignet, da es bei vollem Volumen festen Halt gibt. Mir fällt nichts ein, was man noch besser machen könnte.

Hier geht es direkt zum Hersteller. (Mit dem Gutscheincode „kleine-fische“ bekommt ihr 10% Rabatt aufs gesamte Sortiment.)

Minky Mooh natürliches Stillkissen
Die Bindebänder
Minky Mooh natürliches Stillkissen
Unterstützt in jeder Stillposition

Der solide Klassiker: Stillkissen Theraline Original im Test

Bestseller Nr. 1
Das Original THERALINE Schwangerschafts- & Stillkissen | gefllt mit sandfeinen Original-Mikroperlen | inkl. Auenbezug Sternenhimmel | 190 cm
Extra lang und mit integriertem Kopfkissen; Sttzt und entlastet Wirbelsule, Hft- und Beckenbereich
57,90 EUR

Es geht weiter mit dem Klassiker, der auch im Test von Öko-Test mit am besten abgeschnitten hat. Es war unser absoluter Favorit bevor Minky Mooh ihn vom Thron gestoßen hat und es hat mich treu durch die eigene Stillzeit begleitet.

Ihr werdet auch mit diesem Stillkissen nichts falsch machen. Und wenn ihr euch noch ein bisschen mehr Flexibilität als mit einer Faserfüllung wünscht, dann ist es vielleicht sogar euer Favorit. Denn die Mikrofaserperlen der Theraline-Kissen sind noch ein bisschen formbarer – allerdings auch ein bisschen instabiler, wenn man es negativ formulieren will.

Theraline verwendet sandfeine, atmungsaktive, wärmeausgleichende EPS-Aktivperlen. Die Füllung ist nach der Naturfaser das Zweitbeste, was wir im Bereich Stillkissen in der Hand gehabt haben. Ganz subjektiv natürlich. Diese Perlen sind haltbar, hygienisch, antiallergisch und dafür ist der Preis des Kissens völlig in Ordnung.

Durch die Form ist es extrem flexibel und kann als Seitenschläferkissen, Unterstützung in der Schwangerschaft, Stillhilfe, Kuschelkissen, Begrenzung gegen das Rausfallen und noch vieles mehr genutzt werden.

Der Bezug ist abnehmbar, gut waschbar und kann bei Bedarf auch gewechselt werden. Die Füllung kann ebenfalls separat gekauft und wieder nachgefüllt werden.

Die Eigenschaften, Vorteile und Nachteile des Theraline Original in der Zusammenfassung

  • Außenmaß: ca. 190cm x 38 cm (Füllmenge ca. 40l)
  • Sehr flexibel in der Anwendung
  • Unterstützt alle Stillpositionen
  • Langlebige, sandfeine, geräuscharme EPS-Mikroperlenfüllung, nachfüllbar durch extra Nachfüllöffnung. Variieren der Füllmenge möglich.
  • Der Bezug ist 100% Bio-Baumwolle und in der Waschmaschine bei 60° waschbar. Anbau der Baumwolle ohne Verwendung mineralölbasierender Kunstdünger, Pestizide oder Herbizide.
  • Gibt es in ganz vielen verschiedenen Designs
  • Bewegt sich im oberen Mittelfeld, was den Preis angeht.
  • Öko-Test ’sehr gut‘, garantiert schadstofffrei, zertifiziert nach Global Organic Textile Standard (GOTS).
  • Selbstabdichtende Tunnelöffnung
  • Extralanger verdeckter Reißverschluss am Bezug

Warum wir das Theraline Stillkissen ohne Bedenken empfehlen

Das Kissen ist groß, flexibel, aber trotzdem fest genug und kann in so ziemlich jeder Lage und Stillposition unterstützend wirken. Die verwendeten Materialien haben das Bio Siegel und die Designs sind abwechslungsreich und schön. Das Volumen kann angepasst werden und der Bezug ist sehr gut zu reinigen. Wenn ihr nicht ganz so viel Unterstützung im Rückenbereich benötig, ist das Theraline Kissen auf jeden Fall eine gute Wahl.

Theraline Stillkissen Test
Geht auch zum Spielen und in der Welt rumschauen

Theraline Original bei Amazon anschauen

Nicht begeistert: Ergobaby Natural Curve Stillkissen im Test

Es geht weiter mit einem Stillkissen, das beim Öko-Test ebenfalls richtig gut abgeschnitten hat.

Bestseller Nr. 1
ERGObaby Stillkissen inkl. Bezug Natural Curve Kollektion, Fllung aus formstabilem Schaum
Komfortable Bauch-an-Bauch-Position fr natrliche Bindung; entlastet Schultern und Arme der Mutter whrend des Stillens
59,90 EUR

Ganz ehrlich? So richtig überzeugt sind wir persönlich nicht.

Allerdings hat das überhaupt nichts mit der Qualität des Produktes zu tun. Das werdet ihr beim ersten Anfassen merken. Die Materialien sowie die Verarbeitung sind absolute Spitzenklasse. Und für das, was ihr bekommt, ist es den Preis allemal wert.

Echter Pluspunkt auch für die liebevollen und niedlichen Designs. Das Stillkissen kann man bedenkenlos auf dem Sofa parken.

Das Problem des Kissens liegt in der mangelnden Vielseitigkeit. Es ist tatsächlich ein reines Stillkissen, das zur Unterstützung von ganz bestimmten Stillpositionen geeignet ist – und dort auch glänzt. Allerdings hilft es euch nicht beim Schlafen, in der Schwangerschaft oder wozu man sonst ein flexibleres Stillkissen so gebrauchen kann.

Es ist zwar auch nicht wirklich teurer als das Theraline Original Stillkissen und qualitativ kann es wirklich mithalten. Allerdings bekommt ihr für den Preis wesentlich weniger Anwendungsmöglichkeiten.

Auch die Füllung selbst trägt zur Einschränkung der Flexibilität bei. Denn hier handelt es sich nicht um Mikroperlen, sondern um einen festen Schaumstoffkern. Dieser ist zwar langlebig, aber auch nicht ‚formbar‘ und individuell anpassbar.

Aus unserer Sicht sollte sich ein Stillkissen der Stillposition anpassen. In diesem Fall muss sich die Stillposition dem Kissen anpassen.

Betrachtet unsere Meinung aber bitte nur als eben solche. Es gibt genug Mütter, die das Ergobaby Natural Curve Stillkissen lieben und darauf schwören. Wir testen hier rein subjektiv. Liegt euch die Form und die vorgegebene Stillposition, dann haben wir kaum Argumente gegen den Kauf. Es ist ein solides, hochwertiges Kissen.

Ergobaby ist sehr spärlich mit den Informationen was Material und Herstellung angeht. Hinweise zu Zertifizierungen bzw. Schadstofffreiheit oder kbA habe ich nur auf Drittseiten gefunden und stammen nicht direkt vom Hersteller. Daher sind sie hier nicht einbezogen.

Die Eigenschaften, Vorteile und Nachteile des Ergobaby Natural Curve in der Zusammenfassung

  • Größe: ca. 65cm lang und 18cm hoch
  • Eingeschränkt in der Anwendung
  • Unterstützt hauptsächlich Stillpositionen im Sitzen. Entweder vor dem Bauch oder an der Seite. Entlastet in dieser Position Rücken und Schultern der Mutter sehr gut
  • Füllung ist ein fester, langlebiger Schaumstoffkern, 100% PU
  • Bezug ist abnehmbar und bei 30° in der Maschine waschbar. Zusätzliche Bezüge können separat gekauft werden, 100% Baumwolle, weicher Plüsch-Mikrofaser-Bezug auf der Innenseite
  • Sehr handliches Kissen – für unterwegs gut geeignet
  • Sehr schöne Designs
  • Bewegt sich im oberen Mittelfeld, was den Preis angeht
  • Mit Tragegriff
  • Als Zwillingsstillkissen geeignet

Wem würden wir das Stillkissen Ergobaby Natural Curve empfehlen?

Wir empfehlen dieses Produkt vor allem erfahrenen Müttern, die ganz genau wissen für welche Stillpositionen sie Unterstützung benötigen. Alternativ ist es als Zweitkissen oder auch für unterwegs eine echte Bereicherung. Auch als Zwillingsstillkissen empfehlen wir das Ergobaby. Als Allrounder ist es aus unserer Sicht nicht unbedingt geeignet.

Ergobaby Natural Curve bei Amazon anschauen

Günstige Alternative: Theraline Plüschmond im Test

Manchmal muss es nicht unbedingt groß und teuer sein, und das ist auch völlig okay. Es gibt ja Alternativen.

Eine gute Alternative, die sowohl günstig als auch sehr handlich ist, ist der Theraline Plüschmond.

Bestseller Nr. 1
Theraline Plschmond | gefllt mit sandfeinen Mikroperlen | Farbe: Steingrau
Bequemes Kopf- & Nackenkissen; Handliches Bauchsttz- & Stillkissen; Samtiger Frotteeplsch & seidiger Stretch
24,90 EUR

Die Füllung hat sich dieses Stillkissen vom großen Bruder, dem Theraline Original, ausgeliehen. Allerdings findet hier alles etwas kleiner und kompakter statt.

Die Anwendungsmöglichkeiten sind eingeschränkt. Alleine schon durch die Größe könnt ihr nicht alles machen, was ihr mit dem Original machen könnt. Aber trotzdem schlägt sich der Plüschmond gar nicht so schlecht.

Das liegt hauptsächlich daran, dass die Qualität nicht unter der Reduzierung der Größe und des Preises gelitten hat.

Wenn ihr gerade für unterwegs ein Kissen braucht oder euch eine kleine Stillhilfe genügt, dann schaut euch dieses Kissen genauer an.

Die Eigenschaften, Vorteile und Nachteile des Theraline Plüschmonds in der Zusammenfassung

  • Außenmaße ca. 140cm x 27cm (Füllmenge ca. 17l)
  • Sehr kuscheliger Bezug aus flexiblem, weichem Frotteeplüsch, 87% Nylon, 13% Elasthan. Waschbar bis 40° in der Waschmaschine
  • Eingeschränkte Anwendungsmöglichkeiten auf Grund der geringen Größe. Ist aber gut als Schlafkissen, Nacken- und Rückenstütze oder Kuschel- und Spielkissen verwendbar.
  • Unterstützung von Stillpositionen im Sitzen und Liegen
  • Sehr handlich, auch für unterwegs geeignet
  • Füllung aus EPS Mikroperlen, TÜV-schadstoffgeprüft
  • Eingeschränkte Designmöglichkeiten
  • Günstige Alternative zum teureren Original

Bewertung des Theraline Plüschmond

Der Theraline Plüschmond ist eine handliche, kuschelige, günstige Stillkissen-Alternative für zu Hause und unterwegs. Es ist nicht ganz so flexibel wie ein großes Stillkissen, ist aber durch die hochwertige Mikroperlen-Füllung eine echte Stütze beim Stillen, Schlafen, Kuscheln und Spielen. Kaufempfehlung!

Theraline Plüschmond bei Amazon anschauen

Ähnlich wie den Theraline Plüschmond bewerten wir übrigens das Theraline Stillkissen Yinnie. Die Form ist ein bisschen anders, was die Funktion kaum verändert. Kauft am besten das, welches euch am besten gefällt 🙂

Auch nicht schlecht: Stillkissen von HOBEA im Test

Über die Form müssen wir nicht mehr viel sagen. Wie das Theraline Original ist das HOBEA Stillkissen ein langes, sanft gebogenes Kissen, das ihr für so ziemlich alles benutzen könnt.

Erstmal großes Lob was die Designs angeht. Nicht nur gibt es viele davon, sie sind auch völlig unterschiedlich. Hier ist wirklich für (fast) jeden Geschmack etwas dabei. Von süß über verspielt bis cool und edel. Egal was ihr für ein Wohnzimmer habt, ihr werdet ein passendes Kissen finden.

Zweitens der Holzknopf. Hört sich nach einer guten Idee an, braucht aber kein Mensch. Gedacht ist es dazu, die Enden des Kissens zu schließen und daraus einen Ring zu machen. Vielleicht liegt es auch nur an mir. Aber ich empfinde das Ding als eher störend. Ist aber kein Weltuntergang, wer den Knopf genauso doof findet wie ich, der kann ihn einfach abschneiden.

Die Füllung besteht aus Polyester Hohlfasern. Das gibt guten Stand, ist aber nicht so einfach zu manipulieren wie das Theraline Original.

Theraline, Minky Mooh oder Hobea Stillkissen – was ist denn nun das Beste?

Denn die Form der Kissen ist bei allen gleich. Daher kommt es ganz stark auf das Innenleben an.

Welche Füllung findet ihr besser? Das Theraline Original hat die EPS-Mikrokugeln, ist also sehr leicht formbar. Dafür ist es nicht ganz so standfest.

Das Hobea Stillkissen hat die Faserfüllung und ist somit formstabiler, dafür aber nicht ganz so schnell in Form zu bringen.

Das Minky Mooh Stillkissen hat ebenfalls die Faserfüllung, glänzt aber mit der Natürlichkeit des Materials.

Ganz ehrlich? So groß ist der Unterschied nicht. Ihr werdet wahrscheinlich mit beiden glücklich werden. Möchtet ihr die absolute Flexibilität, dann nehmt eher die Mikroperlen des Theraline. Braucht ihr ein bisschen mehr Stütze, habt ihr vielleicht sogar Rückenschmerzen, dann wählt die (Natur-)Faser.

Die Eigenschaften, Vorteile und Nachteile des HOBEA Stillkissen in der Zusammenfassung

  • Länge: 190 cm; Breite: 38 cm
  • Große und vielseitige Designauswahl
  • Bezug: 100 % Baumwolle (nach Öko-Tex Standard), durch Reißverschluss abnehmbar und waschbar bei 30 Grad
  • Füllung: geräuscharme silikonisierte Polyester Hohlfasern
  • TÜV-Nord zertifiziert, hergestellt in der EU
  • Schließbar mit Holzknopf an den Enden

Wie gut ist das HOBEA Stillkissen?

Solides Kissen und echte Alternative zum Minky Mooh oder Theraline Original. Die Füllung ist gut, der Bezug qualitativ hochwertig und die Designs sehr liebevoll. Es ist zudem ein bisschen günstiger als die anderen. Kaufempfehlung!

Hobea Stillkissen bei Amazon anschauen

Zu viele Kompromisse: Niimo Stillkissen

Gleich vorweg: Ich bin kein Fan. Trotzdem gibt es Gründe, dieses Kissen zu kaufen. Oder zumindest gibt es einen Grund: Es ist echt günstig. (Aber das ist die Variante von HOBEA auch.)

Eigenschaften des Niimo Stillkissens

  • Bezug aus 100% Baumwolle
  • Lasche zum Verbinden der Enden.
  • Füllung aus silikonisierten Holfaser-Polyesterflocken
  • Waschbar bei 30°
  • In verschiedenen Designs erhältlich

Das sieht auf den ersten Blick gar nicht so schlecht aus. Wenn man ein wenig genauer hinschaut und das Kissen auch selbst ausprobiert, fallen aber auch ein paar Negativpunkte ins Auge:

  • Die Füllung ist sehr labberig. Normalerweise sind Kissen mit Faserfüllung weit fester.
  • Es gibt keine Angaben zur Herkunft der Baumwolle.
  • Das Kissen hat zwar die klassische C-Form, ist aber ca. 20 cm kürzer als die Konkurrenten von Theraline oder Minky Mooh.
  • Die Möglichkeit zum Verbinden der Kissenenden ist zwar theoretisch gut, aber die Lösung mit Holzknopf ist spätestens dann unpraktisch, wenn das Baby älter wird und anfängt daran zu ziehen.
  • Der Stoff macht einen sehr dünnen Eindruck und der Reißverschluss ist ein wenig hakelig.

Bekommt das Stillkissen von Niimo eine Kaufempfehlung?

Von der Verarbeitung, Qualität und den Materialien konnte das Stillkissen von Niimo nicht überzeugen. Aber es bleibt natürlich das Argument des Preises. Wer bereit ist, die Kompromisse einzugehen, der wird daran sicher Freude haben.

Bei Amazon anschauen

Nicht überzeugt: Stillkissen von Motherhood im Test

Bestseller Nr. 1
Motherhood Stillkissen ergonomisch, ko-Tex Standard 100, grau Classic 2020
Sitzhilfe fr Babys die schon selber anfangen zu sitzen (9m+); waschmaschinengeeignet - Kissen und Bezug
37,99 EUR

Dass wir die Form nur eingeschränkt empfehlen, haben wir schon geschrieben. Ihr könnt halt einfach nicht alles damit machen.

Wenn ihr aber unbedingt so ein Kissen haben wollt, dann ist das Stillkissen von Motherhood sicherlich nicht die schlechteste Wahl. Es ist von den Anwendungsmöglichkeiten vergleichbar mit dem Ergobaby Natural Curve, ist aber um einiges günstiger.

Es ist angenehm gefüllt, kompakt, handlich und es gibt einige wirklich schöne Designs.

Es reißt mich halt einfach nicht so wirklich vom Hocker.

Die Eigenschaften, Vorteile und Nachteile des Motherhood Stillkissen in der Zusammenfassung

  • Größe: 36 x 16 x 54 cm
  • Eingeschränkte Anwendungsmöglichkeiten durch relativ feste Form und geringe Größe
  • Gute Unterstützung der Stillpositionen im Sitzen
  • abnehmbarem Bezug 100% Baumwolle, Öko-Tex Standard 100. Waschbar in der Maschine.
  • Füllung: feste Füllung, Lentex Balls (Faserbällchen aus einer antiallergischen Polyesterfüllung), 100% Polyester
  • Relativ günstig im Vergleich zu ähnlichen Kissen
  • Verschiedene Designs zur Auswahl (ok aber nicht überragend)
  • Handliches Kissen, das auch unterwegs gute Dienste erweist

Gibt es eine Empfehlung für das Motherhood Stillkissen?

Ganz subjektiv: Kann man kaufen, muss man aber nicht. Ein durchschnittliches Kissen zu einem durchschnittlichen Preis. Wenn ihr auf der Suche nach solch einem Kissen seid, dann nehmt dieses. Ärgern werdet ihr euch wahrscheinlich nicht.

Motherhood Stillkissen bei Amazon anschauen


Welches ist jetzt das beste Stillkissen?

Nach unseren Kriterien – über die wir weiter oben ausführlich geschrieben haben – gibt es ganz klar zwei Favoriten.

Für optimale Unterstützung in allen Stillpositionen, als Lagerungskissen und Spielgerät:

Das Minky Mooh Stillkissen.
Warum? Weil es zu 100% aus natürlichen Materialien ist, man sich damit fühlt wie auf einer Wolke und es vom Schlafen über Stillen bis Babynest alles mitmacht. Sehr empfehlenswert auch für Mütter mit Rückenbeschwerden oder Allergien. (10% Rabatt mit Gutscheincode: kleine-fische)

Für größtmögliche Flexibilität und maximale Anwendungsmöglichkeiten:

Theraline Stillkissen.
Warum? Das Theraline Stillkissen ist endlos flexibel und unterstützt in jeder erdenklichen Stillposition.


Und das wars auch schon. Nochmal in der Zusammenfassung:

Ein Stillkissen ist ein hilfreiches Werkzeug für Schwangerschaft, Stillzeit und auch für den Rest des Lebens. Wenn ihr maximale Anwendungsmöglichkeiten haben wollt, dann kauft euch das Stillkissen von Minky Mooh oder ein Theraline Original.

Bis zum nächsten Mal!

Eure Katja

Previous

Erfahrungsbericht von Anna – Ganzheitliche Schwangerschaft mit Hausgeburt

Erfahrungsbericht von Jasmin – Traumschwangerschaft, Alptraumgeburt und langes Bangen um das Baby

Next

3 Gedanken zu „Stillkissen Test – Tops und Flops 2020“

  1. Hallo,
    Mir fehlt in dieser Auflistung ein Ausblick in die Füllmaterialien. Ich wollte keins mit einem schaumstoffkern oder perlite Kügelchen, da dies aus Kunststoffen besteht.
    Ich habe eines mit dinkelspelzen welches zwar sehr schwer ist aber sich zum stillen gut Formen lässt. Dann habe ich noch ein zweites mit Baumwoll Kügelchen welches ich beim schlafen in der Schwangerschaft sehr schön fand.
    Solche natürlichen Materialien kann man z.B. bei hans Natur kaufen.
    Grüße, Sabine

    Antworten
    • Vielen lieben Dank für den guten Hinweis. Ich werde sobald ich Zeit habe den Artikel anpassen und noch mehr auf das Thema Füllung eingehen. Ich habe mich erst in letzter Zeit näher mit dem Thema natürliche Materialien beschäftigt und geb dir völlig Recht. Das Thema kommt oft zu kurz!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar