Alle Vorteile eines Tragetuchs ohne den ganzen Aufwand? Ergonomisch gut, rückenfreundlich und trotzdem easy? Wir haben für euch 3 Alternativen zum klassischen Tragetuch zusammengestellt. Denn es geht – Tragetuch ohne Binden. Wir zeigen euch wie.

Tragetuch ohne Binden – 3 Alternativen

Die Vorteile eines Tragetuchs kennt ihr:

  • Babys sind Traglinge und lieben die innige Nähe, die sanfte Bewegung und die Sicherheit, die sie ganz nah an Mama oder Papa gekuschelt erfahren.
  • Für den Träger ist es einfach und schön. Die Hände sind frei, das Baby ist beruhigt.
  • Tragetücher sind unheimlich praktisch und flexibel, gerade unterwegs.
  • Ein gutes Tragetuch ist sowohl förderlich für die Entwicklung von Hüfte und Wirbelsäule, als auch bequem zu tragen und wächst mit.

Aber auch die Nachteile sind euch wahrscheinlich bekannt:

  • Klassische Tragetücher sind ganz schön lange und umständlich zu binden. Wer es schonmal bei Regen auf der Straße versucht hat, der weiß wovon ich rede.
  • Tragetücher sind im Sommer ziemlich viel Stoff. Eine schwitzige Angelegenheit für Mutter und Kind.

Wir wollen euch heute 3 Alternativen zum Tragetuch vorstellen. Wenn ihr also möglichst alle Vorteile eines Tragetuchs haben möchtet, aber euch nicht mit 6 Meter Stoff herumärgern wollt, dann seit ihr hier richtig.

Weiterlesen!

Tragetuch ohne Binden – wir zeigen euch wie!

 

Alternative 1: Vorgeformte Tragetücher

Scheint auf den ersten Blick als vielleicht die beste Möglichkeit.

Gleich vorweg: Wir sind davon noch nicht überzeugt. Zumindest nicht von den Lösungen, die es im Moment zu kaufen gibt.

Warum? Weil diese Teile einfach viel zu unflexibel sind – gerade, wenn es um sehr kleine Babys geht. Da kann man nichts einstellen, nichts nachziehen, nichts enger machen.

Besonders bei Neugeborenen nicht ideal, denn gerade dann ist eine optimale Unterstützung wichtig. Für die Hüftentwicklung ist das die Anhock-Spreiz-Haltung und für die Wirbelsäule ist das die Unterstützung der natürlichen Krümmung und die Stützung des Nackens.

Außerdem sollte das Tuch auch bei den Allerkleinsten so fest sitzen, dass ihr die Hände frei haben könnt, ohne Angst, dass das Baby zusammensackt, der Kopf auf die Brust sinkt oder es gar herausfällt.

Aus diesem Grund raten auch Trageberaterinnen von diesen Tüchern ab.

Insgesamt kann bei vorgeformten Tragetüchern die Ergonomie leiden. Nicht nur für das Baby, sondern auch für den Träger.

Ihr riskiert Rückenschmerzen, Nackenschmerzen und Schmerzen in den Schultern.

Dazu kommt, dass ein vorgeformtes Tragetuch meist in einer bestimmten Größe für den jeweiligen Träger gekauft wird. Wenn Papa und Mama (oder Oma, Opa, Tante, Babysitter) nun ganz unterschiedliche Größen haben, dann kann das Tuch nur schlecht von einem Träger zum nächsten Wechseln.

In der Zusammenfassung sind die Vorteile:

  • Leicht und schnell anzulegen ohne Binden
  • Passt in die Handtasche für unterwegs
  • Oft günstiger als ‚richtige‘ Tragetücher

Dem gegenüber die Nachteile:

  • Kann nicht auf das Baby eingestellt werden
  • Nur eingeschränkt für Neugeborene empfehlenswert
  • Kann nicht auf den Träger einstellt werden

Unser Tipp: Wenn ihr unbedingt ein vorgeformtes Tragetuch wie z.B. das ‚Babytuch‘ nutzen wollt, dann wartet damit bis euer Baby ein wenig größer ist und den Kopf schon etwas halten kann.

==> Vorgeformte Tragetücher ohne Binden – aktuelle Modelle und Preise

Alternative 2: Slings

Tragetuch ohne Binden - RingSlingSlings sind zwar in einigen Punkten ähnlich wie vorgeformte Tragetücher, unterscheiden sich aber auch in ein paar wesentlichen Dingen.

Während vorgeformte Tragetücher sowohl auf der Hüfte, als auch vor dem Bauch und über beiden Schultern getragen werden können, werden Slings über eine Schulter gelegt.

Egal ob das Baby vor dem Bauch oder auf der Hüfte getragen wird, das Gewicht ruht grundsätzlich auf einer Schulter. Und da ist auch schon das Problem an der Sache. Auf die Dauer wird das nämlich ganz schön schwer und unbequem.

Auf der anderen Seite sind die meisten Slings – besonders Ring-Slings – wesentlich besser auf das Baby und den Träger anpassbar.

Das heißt, das Anlegen ist zwar ein bisschen komplizierter, dafür seid ihr aber auch wesentlich flexibler und ergonomischer. Und das für beide, Baby und Träger.

Deshalb stehen wir Slings eigentlich ganz positiv gegenüber – auch wir haben einen regelmäßig in Gebraucht. Allerdings wirklich nur für sehr kurze Strecken und wenn es mal richtig schnell gehen muss. Ansonsten wird es schlicht zu schwer. Und das obwohl unsere Kleine von Anfang an ein leichter Floh war.

Die Vorteile von Slings im Überblick

  • Besser auf das Baby und den Träger anpassbar
  • Flexibel in der Handhabung und wächst mit
  • Sehr schnell und einfach anzulegen

Und noch die Nachteile von Slings

  • Ring-Slings sind zwar unter den Slings am besten anpassbar, haben aber auch den größten Bindeaufwand
  • Je einfacher in der Handhabung desto unflexibler
  • Belasten den Rücken und die Schultern einseitig – schwierig bei längeren Tragezeiten
  • Erfahrungsgemäß ist immer eine Hand am Baby

Unser Tipp: Slings sind praktisch, flexibel und mit der richtigen Bindetechnik durchaus ergonomisch. Sie eignen sich für kürzere bis mittlere Tragezeiten oder sind eine tolle Ergänzung, wenn ihr schon eine andere Tragehilfe für längere Strecken besitzt. Wenn ihr ein Neugeborenes mit einem Sling tragen möchtet, dann raten wir euch zu einem Ring-Sling.

==> (Ring) Slings – unsere aktuellen Lieblingsmodelle und Preise in den Kategorien Funktion, Budget und Nachhaltigkeit

Alternative 3: Babytrage statt Tragetuch

Tragetuch ohne Binden - BabytrageJa, ich weiß, ihr wolltet ein Tragetuch. Und ich weiß auch, dass noch vor einigen wenigen Jahren die Komforttragen oder Babytragen einen richtig schlechten Ruf hatten. Gerade wenn ihr eine eher alternativ-ganzheitliche Einstellung zur Kindererziehung habt.

Aber. In den letzten 2-5 Jahren ist viel Zeit und Entwicklung ins Land gegangen. Und gerade im Bereich der Babytragen hat sich Einiges getan.

Die ursprünglichen Modelle wie z.B. die Manduca oder der Ergobaby werden stetig verbessert und neue Konkurrenten wie z.B. eine Marsupi sind auf der Bildfläche erschienen. Gerade die letzte spricht Mütter an, die für ihre Neugeborenen eine ergonomische, einfache Alternative zum Tragetuch brauchen.

Was wir damit sagen möchten: es tut sich was.

Das Spannende: der Markt verändert sich ständig. Praktisch jede Woche kommen neue Möglichkeiten hinzu.

Deshalb lohnt es sich auch, einmal genauer hinzuschauen und die neuen Modelle unter die Lupe zu nehmen.

Denn Komforttragen haben ein paar ganz entscheidende Vorteile:

  • Sie sind ergonomisch für das Baby und oft auch schon für Neugeborene geeignet. Viele Babytragen werden von entsprechenden Vereinigungen getestet. Achtet beim Kauf auf Zertifikate und Siegel.
  • Sie verfügen oft über ein sehr gutes Trägersystem und sind damit auch für längere Strecken und größer werdende Babys geeignet.
  • Sie sind sehr leicht anzulegen.
  • Sie sind für mehrere Träger mit unterschiedlichem Körperbau geeignet.

Aber natürlich haben sie auch ein paar Nachteile:

  • Nicht alle Babytragen sind ab der Geburt geeignet und empfohlen. Achtet auf Herstellerangaben bzw. lest unseren Test zum Thema: ==> Babytragen im Test
  • Die Tragen sind zu groß, um sie bequem in der Tasche zu transportieren.
  • Manche Modelle können teuer werden.

Unser Tipp: Babytragen sind eine tolle Alternative, wenn ihr maximalen Komfort bei größtmöglicher Ergonomie und Tragezeit wünscht. Allerdings solltet ihr euch vor dem Kauf gut informieren und evtl. etwas mehr investieren, denn nicht alle Modelle und Hersteller sind gleich gut.

Mehr über Babytragen und die einzelnen Modelle könnt ihr in unserem Artikel und Test lesen:

==> Babytragen im Vergleich und Test

Und hier haben wir noch ein paar Links und Preise zu den aktuellen Modellen zusammengestellt:

==> Babytragen – unsere aktuellen Lieblingsmodelle und Preise in den Kategorien günstig, Funktion und Nachhaltigkeit

 

Und das waren unsere 3 Alternativen zum Tragetuch (ohne Binden). 

Tragetuch ohne BindenFalls ihr immer noch nicht sicher seid, welche Tragehilfe für euch passt, dann schaut doch mal bei unserem interaktiven Ratgeber vorbei. Mit ein paar Klicks könnt ihr euch hier eine individuelle Empfehlung abholen.

==> Ratgeber Tragehilfen – welches ist die Beste für uns?

Liebe Grüße und eine schöne Tragezeit wünsch eure Katja 🙂

 

 

 

 Photo credit: kourtlynlotthugabub.com on Visual Hunt / CC BY-ND

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here