Natürliches Stillkissen von Minky Mooh im Test

, , ,

Heute geht es um eines meiner neuen Lieblingsteile: Das natürliche Stillkissen von Minky Mooh.

Ich gebe zu, dass ich mich im letzten Jahr eher weniger mit dem Thema Stillkissen beschäftigt habe. Schade eigentlich. Denn Stillkissen sind wunderbar. Egal ob man gerade schwanger ist, stillt, ein Baby zu Hause hat oder auch einfach sonst gerne ein bisschen Unterstützung beim Schlafen, Sitzen und Spielen hätte.

Und genau in diesen Situationen haben ich und meine zwei gerade stillenden Mit-Tester das Kissen ganz genau unter die Lupe genommen.

Minky Mooh natürliches Stillkissen

Wenn ihr wissen wollt, ob meine Test-Mütter und ich das Kissen empfehlen können und was wir daran besonders gut und vielleicht nicht ganz so gelungen finden, dann lest weiter.

Vielen Dank an Minky Mooh. Ich habe das Produkt kostenlos und ohne Bedingungen zum Testen erhalten. Der Artikel ist aber nicht gesponsert und repräsentiert meine ehrliche Meinung und Erfahrungen. In diesem Artikel findet ihr Partnerlinks zum Produkt und damit Werbung.

Direktlink zum Minky Mooh Stillkissen (10% Rabatt mit Gutscheincode kleine-fische)

Worum geht es? Fakten und Features des natürlichen Stillkissens von Minky Mooh

Die Materialien

Der Name sagt es schon. Hier handelt es sich um ein ’natürliches‘ Stillkissen. Daher wurde auf die Materialien besonders viel Wert gelegt. Das bedeutet im Einzelnen:

  • Der Bezug ist zu 100% aus zertifizierter Bio Baumwolle.
  • Die Füllung ist zu 100% aus natürlichem Kapok (Pflanzendaune). Die Bäume wachsen nicht in Plantagen, sondern wild. Daher sind sie nicht durch Düngemittel oder Pflanzenschutzmittel belastet. Die Fasern kommen direkt vom Baum in die Kissen. Sie werden weder gewaschen noch chemisch behandelt. Sie sind absolut Natur pur. Laut Hersteller besitzt Kapok eine natürliche Abwehr gegen Milben durch einen enthaltenen Bitterstoff.
  • Der Bezug kann mit 60° in der Maschine gewaschen werden
  • Alle Materialien sind atmungsaktiv und antiallergisch

Hinweis: Da ich das Kissen erst seit einigen Wochen in Gebrauch habe, kann ich nichts über die Haltbarkeit im Langzeiteinsatz sagen. Nach zweimaligem Waschen bei 60° sieht es bis jetzt aus wie neu. Auch die Füllung hat sich in Punkto Volumen nicht spürbar verändert.

Minky Mooh natürliches Stillkissen
Bezug nach mehrmaligem Waschen

Ein echtes Daumen hoch gibt es für die Verpackung. Das Kissen kam in einem einfachen Karton mit Papier umwickelt und geschützt. Kein Plastik, kein unnützes Beiwerk. Für alle, die nebenher noch ein bisschen was für die Umwelt tun möchten sicherlich ein zusätzliches Plus.

Die Form

Das Kissen ist außen gemessen ca. 190cm lang und bei voller Füllung etwa 40cm breit. Damit entspricht es in etwa den anderen Vertretern dieser Form. Zumindest was die Größe angeht.

Minky Mooh natürliches Stillkissen
Offene Form des Minky Mooh Stillkissens

Es handelt sich um ein langes, sanft gebogenes Kissen. Mit zwei Bändern kann das Kissen zum Nest gemacht werden.

Die Features

Das Stillkissen hat ein paar sehr praktische Eigenschaften:

  • Highlight: Das Füllvolumen kann sehr einfach ganz individuell angepasst werden. Reißverschluss auf und Füllung entnehmen.
  • Der Bezug kann entfernt und separat gewaschen werden.
  • Das Kissen verfügt über Schnüre an jedem Ende. Damit kann es zusammengebunden werden und wird in Sekunden zu einem bequemen Nestchen fürs Baby.
  • Wer schon einmal ein Kissen mit Kugelfüllung in der Hand hatte weiß, dass diese Kissen Geräusche machen. Wann immer man sich bewegt oder das Kissen anders hinlegt, produzieren die Kügelchen im Innern ein leises Rauschen. Dieses Kissen ist durch die Kapok-Füllung absolut geräuschlos.
  • Klimatisch ist das Kissen äußerst angenehm bei kalten und auch bei warmen Temperaturen. Es ist atmungsaktiv und nimmt keine Feuchtigkeit auf.
Minky Mooh natürliches Stillkissen
Füllstand kann einfach angepasst werden

Ansonsten ist das Minky Mooh Stillkissen ein sehr praktisches großes, langes, gebogenes Kissen, das perfekt für die Unterstützung in sämtlichen Lebenslagen geeignet ist. Egal ob ihr gerade stillt oder nicht. So wie man das eben von Stillkissen erwartet.

Das Handling – so ging es uns mit dem Minky Mooh Stillkissen

Was ist der erste Eindruck?

Der erste Eindruck ist das schiere Volumen des Kissens. Es macht einen größeren und mächtigeren Eindruck als andere.

Wenn man allerdings die tatsächliche Größe betrachtet, bewegt es sich im Rahmen der üblichen Kissen. Vielleicht mit etwas mehr Volumen. Da dieses jedoch anpassbar ist, kann man es durchaus auch ein bisschen ‚entschärfen‘, falls es zu wuchtig daherkommt.

Die Haptik ist sehr schön. Der Stoff ist weich, glänzt ein wenig und fasst sich hochwertig an. Unter dem ersten Bezug befindet sich noch ein zweiter, in dem dann letztendlich die Füllung ist.

Minky Mooh natürliches Stillkissen
Doppelter Reißverschluss, beide davon sehr leichtgängig.

Pro-Tipp: Falls ihr Kleinkinder im Haus habt, zeigt denen nicht, wie sie an die Füllung herankommen. Sonst habt ihr ganz schnell eine echte Kapok-Schlacht im Wohnzimmer. Die Pflanzendaunen der Füllung sind nämlich so herrlich weich, dass Kinderhände nicht widerstehen können. Sage ich aus Erfahrung…

Die Bänder funktionieren gut zum Zusammenmachen, die Reißverschlüsse sind leichtgängig.

Minky Mooh natürliches Stillkissen
Nahaufnahme der Bindebänder

Insgesamt ist die Verarbeitung tadellos. Nähte, Reißverschluss, Material. Das passt alles.

Was genau kann man mit dem Stillkissen alles anstellen?

Die folgende Infografik kommt vom Hersteller:

Die verschiedenen Möglichkeiten des Minky Mooh Still- und Lagerungskissen

Haben wir alles ausprobiert und können wir unterschreiben.

Kleiner Tipp: In manchen Lagen vor allem beim Seitenschlafen und bei einigen Stillpositionen funktioniert es besser, wenn ihr ein wenig Füllung aus dem Kissen rausnehmt.

Zusätzlich finde ich das Kissen auch sehr gut als Begrenzung und Schutz des Babys geeignet. In etwa so:

Minky Mooh natürliches Stillkissen
Das Sofa babysicher machen

Die Meinung zum Stillen war bei den beiden Testmuttis eindeutig:

Die Unterstützung durch das Kissen ist vor allem bei vollem Volumen sehr gut. Gerade den Rücken scheint es gut zu entlasten und zu stützen. Dabei ist es ausreichend breit, um das Baby bequem darauf zu lagern.

Minky Mooh natürliches Stillkissen
Wie man das eben so macht beim Stillen: Mit Puppe und voll bekleidet.

Ganz dickes Pro für alle, die viel schwitzen (ich habe in der Stillzeit gerade nachts immer geschwitzt wie ein Schw…): Die Kapok-Füllung ist wasserabweisend. Das heißt, dass das Kissen kein Wasser aufnimmt und damit ein angenehmes, trockenes Klima behält. Gerade in kalten Nächten ist ein feuchtes Stillkissen ein echtes Ärgernis.

Waschen war auch kein Problem. Der Bezug ließ sich leicht entfernen, war gut in der Maschine waschbar und konnte problemlos wieder übers Kissen gezogen werden. Spuren hat das Waschen bislang keine hinterlassen.

Die gute Unterstützung und die relative Festigkeit bedeutet im Umkehrschluss natürlich auch, dass das Kissen nicht ganz so flexibel und manipulierbar ist wie eines mit z.B. Kugelfüllung. Aber diesen Kompromiss werdet ihr immer dann eingehen müssen, wenn euch ein Stillkissen mit einer soliden Stützwirkung wichtig ist.

Bewertung und Zusammenfassung des natürlichen Stillkissens von Minky Mooh

Warum ihr ein Stillkissen braucht haben wir euch in diesem Artikel hier schon erklärt. Und auch dort werdet ihr das Stillkissen von Minky Mooh wiederfinden.

Warum? Weil es seinen Job mit Bravour erfüllt.

Es ist ein echter Unterstützer wo Unterstützung gebraucht wird. Man kann sich auf das Kissen verlassen. Es hält wo es halten soll, ist weich wo es weich sein soll und in Material und Verarbeitung unbedenklich.

Minky Mooh natürliches Stillkissen
Monika fühlt sich wohl.

Gerade wenn ihr ein wenig mehr Unterstützung braucht, weil ihr vielleicht Rückenprobleme, ein schweres Baby oder einfach keine Lust habt, ständig das Kissen nachzujustieren, ist das Minky Mooh eine gute Wahl.

Dazu kommt dann noch das entspannte Handling. Denn es ist easy zu reinigen, ihr könnt den Füllstand stufenlos verstellen und ihr könnt euch darauf verlassen, dass die Materialien unbedenklich für euch und das Baby sind.

Das Minky Mooh ist ein Stillkissen, das euch lange Zeit begleiten wird. Auch über die Stillzeit hinaus. Es kann als Spielgerät, Kindercouch, oder sogar als Rausfallschutz im Hochbett fungieren. Oder auch einfach nur in Mamas Bett als Seitenschläferkissen dienen, das als wunderbare Erinnerung an die Stillzeit auch noch Jahre später im Arm gehalten wird.

Liste? Liste!

Vorteile Minky Mooh Stillkissen

  • 100% natürliche Materialien ohne Schadstoffe, ohne chemische Zusätze
  • Volumen der Füllung einfach anpassbar
  • Kapok wirkt gegen Milben und ist damit antiallergen
  • Sehr gute Qualität und Verarbeitung
  • Bezug bei 60° in der Maschine waschbar
  • Sehr gute und dauerhafte Unterstützung durch Kapok-Füllung
  • Geeignet für Mütter mit Rückenproblemen
  • Einfach zum Babynest zu machen durch eingebaute Bänder
  • Nimmt keine Feuchtigkeit auf
  • Atmungsaktiv
  • Für viele Anwendungsbereiche geeignet
  • Geräuscharm

Nachteile Minky Mooh Stillkissen

  • Gibt es bislang nur in einer Farbe
  • Sehr voluminös
  • Je nach Anwendung kann es etwas unhandlich und unflexibel sein

Abschließende Bewertung

Sehr gutes Stillkissen, das ich so ziemlich allen Müttern, werdenden Müttern, Seitenschläfern und Menschen mit Rückenbeschwerden bedenkenlos empfehlen kann. Das Kissen ist 100% natürlich, frei von Schadstoffen, leicht zu reinigen und von sehr guter Qualität und Verarbeitung.

Es ist nicht billg aber preiswert. Über den aktuellen Preis könnt ihr euch hier informieren.

Minky Mooh natürliches Stillkissen. (Direktlink zum Hersteller)

(Und wenn ihr Gutscheincode kleine-fische eingebt, bekommt ihr 10% Rabatt.)

Geniales Teil. Viel Spaß damit!

Previous

Spieletest: Rüben Rallye von HABA ab 4 Jahren

Spieletest: Logic City von Goula ab 3 Jahren

Next

Schreibe einen Kommentar