Selbstverständlich müssen wir auch über Geschenke für Einjährige sprechen. Denn so langsam macht das Schenken richtig Spaß. Denn die nicht-mehr-ganz-Babys sondern fast-schon-Kleinkinder mit einem Jahr verstehen langsam worum es beim Schenken geht.

Ich hab hier aus dem Vollen meiner Erfahrung geschöpft. Denn so lange ist es noch gar nicht her, dass ich selbst ein Kind in dem Alter hatte.

Falls ihr in dieser Kategorie nichts findet, dann schaut euch auch die anderen Artikel zum Thema Geschenke an. Vielleicht ist auch da etwas für euch dabei. Alle Links dazu findet ihr am Ende dieses Artikels.

Hinweis bevor es losgeht: Dieser Artikel ist nicht gesponsert und repräsentiert meine ganz eigene, subjektive Meinung. Er enthält Partnerlinks und damit Werbung.

1 – Was zum Stapeln – für Einjährige

Jetzt geht die Zeit der Stapelei und des Feinmotoriktrainings erst so richtig los.

Es macht Spaß, kann die Kinder manchmal erstaunlich lange beschäftigen und der Lerneffekt bei der Stapelei ist richtig groß.

Stapeln kann man mit so ziemlich allem. Von Vesperdosen über Steine bis Nudeln. Und ganz viele Kinder lieben es, ihre Feinmotorik immer weiter zu verbessern – ganz spielerisch. Und wenn man dann hinterher den gebauten Stapel auch noch umschmeißen kann ist jeder Regennachmittag gerettet.

Aber hier geht es ja nicht um Haushaltsgegenstände, sondern um Geschenke! Und da gibt es jede Menge.

Mein momentanes Lieblingsstapelspiel für die Kleinen bei Amazon ist dieses hier: Stapelbecher aus Kunststoff

Die sind nämlich aus recyceltem Kunststoff und daher auch im Wasser oder im Sandkasten nutzbar. Sie verschwinden ineinander und sind somit auch ein geniales Spielzeug für unterwegs. Endlos flexibel!

Noch mehr Stapelspiele findet ihr übrigens in diesem Artikel zur Feinmotorik.

2 – Was zum Kugeln – ab 1 Jahr

Kugelbahnen sind für die kleinen Ingenieure ein endlos faszinierendes Spielzeug. Und es gibt sie schon für die Kleinen.

Da wird natürlich noch keine große Spielwelt selbst gebaut – das kommt später – aber der Kugel kann man auch jetzt schon zuschauen und sie selbst schon oben einlegen. Immer und immer wieder.

So eine Kugelbahn ist ein Spielzeug, das die Feinmotorik trainiert, das logische und analytische Denken anregt und ganz neue Welten eröffnet.

Kugelbahn für Kleine bei Amazon anschauen.

3 – Was zum Ziehen – ab 12 Monaten

Ein Ziehtier ist ein Geschenk für alle Kinder in diesem Alter, besonders aber für die, die vielleicht noch ein bisschen Motivation zum Laufen brauchen.

Denn so ein Ziehtier will natürlich gezogen werden. Das regt alles an, was nach Vorwärtsbewegung riecht.

Bonuspunkte gibt das Geschenk, wenn es ein paar Geräusche macht (aber nicht zu viel und zu laut, denkt an die Eltern!), wenn es bewegliche Teile hat und wenn es schön bunt und fröhlich ist.

Kleiner Tipp: Wählt ein Tier, das keinen zu hohen Schwerpunkt hat. Die großen Teile kippen gerne um. Das kann zu Frustration führen.

Nachziehtier bei Amazon anschauen.

4 – Was zum Sortieren – für Einjährige

Farben und Formen werden langsam eines der großen Lernthemen. Da gibt es kaum ein Spiel mit besserem Lerneffekt als das Sortieren.

Das kennen wir schon aus unserer eigenen Jugend und es hat seinen Effekt noch lange nicht verloren. Denn sortieren ist nicht nur pädagogisch sinnvoll, sondern macht auch jede Menge Spaß.

Ganz wichtig ist in dem Altern natürlich, dass ihr echtes Kleinkindspielzeug kauft. Denn alles mit Kleinteilen sollte noch tabu sein. Sehr gerne landet es nämlich sonst im Mund und es besteht Verschluckungsgefahr.

Sortierwürfel bei Amazon anschauen.

5 – Was zum Baden – Babys ab 12 Monaten

Badespielzeug ist ein ganz großes Thema!! Egal ob für die Kinder, die nicht so gerne Baden oder für die Kinder, die möglichst lange in der Wanne verbringen und genüsslich vor sich hin spielen.

Spielzeug ist natürlich genauso wichtig im Sommer im Planschbecken, das vielleicht schon im Garten wartet.

Ganz ehrlich. Wasserspielzeug kann man nicht genug haben. Vor allem solches, das noch so schön spritzt.

Oktopus Badespielzeug bei Amazon anschauen.

6 – Was zum Schwimmen – ab 1 Jahr

Wie wäre es denn mit etwas, das weniger zum Spielen und mehr praktisch ist?

Denn kleine Menschen möchten auch mal mit ins Schwimmbad, ins Freibad oder zum nächsten See. Da brauchen sie natürlich Schwimmflügel oder eine Schwimmweste.

Zwar sind Schwimmflügel etwas praktischer zum Schwimmen lernen, allerdings würde ich persönlich in diesem Alter noch eine Schwimmweste vorziehen. Besonders wenn das Kind noch kleine und dünne Ärmchen hat. Mit Schwimmflügeln macht das nicht so viel Spaß und unter Umständen gehen sie sogar verloren.

Die Weste auf dem Bild kann ich wärmstens empfehlen. Wir benutzen sie seit unsere Tochter ein Jahr alt war und sie trägt sie heute noch, wenn wir zum Kanufahren gehen oder mit dem SUP unterwegs sind.

Schwimmweste bei Amazon anschauen.

7 – Was zum Kegeln – für Einjährige

Werfen, rollen, Bälle manipulieren ist eine ganz geniale Art, die Motorik zu trainieren – grob und fein. Und Motoriktraining ist essentielle Voraussetzung für eine gesunde Entwicklung von Körper und Geist. Da sind sich Wissenschaftler und Kinderärzte einig.

Leider kann man nicht immer nach draußen und werfen üben. Deshalb ist diese Möglichkeit für drinnen so praktisch.

Denn der Ball ist weich, die Kegel sind weich, das Risikopotential ist so gering wie es eben mit einem aufgeweckten Kleinkind sein kann. (Keine Garantien! In dem Alter kann so ziemlich alles als Waffe verwendet werden.)

Bonus: Die zuckersüßen Kegel dienen gleich noch als Kuscheltiere.

Sigikid Kegelspiel bei Amazon anschauen.

8 – Was zum Lesen

Natürlich muss ich auch die Bücher wieder nennen. Denn Bücher gehen immer. Egal ob zum Vorlesen, selber Blättern oder gemeinsam Anschauen.

Hier geht es zu meinen ganz persönlichen Lieblingsbüchern für Kinder von 12 bis 24 Monaten.

9 – Was zum Malen

Große Künstler sind sie in dem Alter zwar noch nicht, aber das Malen macht trotzdem jede Menge Spaß.

Besonders dann, wenn man so eine schöne, große Malmatte hat, die immer wieder bemalt werden kann. Und dazu noch einen Zauberstift, der auf Mamas Möbeln keine Spuren hinterlässt.

Besser geht kaum.

Malmatte auf Amazon anschauen.

10 – Was zum Schaukeln

Schaukeln ist und bleibt das Größte für Kinder. Und auch wir Erwachsenen sollten öfters mal schaukeln gehen. Es ist gut für den Körper, für die Ausgeglichenheit und hat nachweislich einen ähnlichen Effekt wie Meditation.

Gut. Vielleicht sind die Einjährigen Energiebündel nicht die meditativsten Geschöpfe dieser Erde, aber Spaß haben sie beim Schaukeln allemal.

Und gibt es etwas Niedlicheres als diese Schaukelraupe? Ich glaube nicht.


Das war sie, die Liste für die Kinder mit 1 Jahr. Ich hoffe, dass ihr ein schönes Geschenk gefunden habt. Falls nichts dabei war, schaut euch doch auch die anderen Artikel zum Thema Geschenk an.

Alle Artikel aus der dieser Reihe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here